Sprungziele
Inhalt

News

Erfahren Sie hier stets die aktuellen Neuigkeiten rund um die Stadt Norderstedt

NDR "Sommerparty": Rathausallee ab Freitag von 14 Uhr an für den Verkehr gesperrt

Am heutigen Freitag, 5. August und am Sonnabend, 6. August findet die „Sommerparty“ des NDR (vormals „Sommertour“) auf dem Rathausmarkt in Norderstedt statt. Daher ist die Rathausallee vom heutigen Freitag, 14 Uhr an, bis Sonntag, 3 Uhr, durchgängig für den Verkehr gesperrt. Die Stadt Norderstedt bittet um Verständnis.

»Park&Ride«-Parkplätze werden kostenpflichtig

Ab September werden die Norderstedter „Park&Ride“-Parkplätze kostenpflichtig. Darunter fallen der Parkplatz hinter dem Rathaus (Alter Heidberg), die städtischen Parkgaragen in Norderstedt-Mitte sowie der P+R-Parkplatz an der Quickborner Straße.

Wer montags bis sonnabends zwischen 8 und 18 Uhr dort parken möchte, muss dann Gebühren zahlen. Die Parkgebühren belaufen sich auf 2 Euro pro Tag, 10 Euro die Woche oder 40 Euro für das „31-Tage-Ticket“.

Abholung von Dokumenten am 27. Juli nicht möglich

Am Mittwoch, 27. Juli, ist die Abholung von Dokumenten (Personalausweis, Reisepass, Führerschein etc.) nicht möglich. Der Grund sind technische Wartungsarbeiten.

Ab Donnerstag, 28. Juli, können die Dokumente wieder wie gewohnt und ohne Terminvereinbarung an der Rathaus-Information (Rathausallee 50) abgeholt werden. Öffnungszeiten und eine möglicherweise benötigte Vollmacht zur Abholung von Ausweisen sind auf der Internetseite der Stadt Norderstedt (www.norderstedt.de/Politik-und-Rathaus/Rathaus-und-Verwaltung/Einwohnermeldeamt/Einwohnermeldeamt-vor-Ort/ ) zu finden.

Die Stadt Norderstedt bittet um Beachtung. 

Bushaltestelle am Schulzentrum Süd wird barrierefrei ausgebaut

An der Poppenbütteler Straße in Höhe des Schulzentrums-Süd wird die Bushaltestelle (östliche Straßenseite) barrierefrei ausgebaut. Wegen der Bauarbeiten ist von Donnerstag, 21. Juli, an bis voraussichtlich zum 5. August mit zeitweiligen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Während der Arbeiten in Höhe des Schulzentrums wird für die Busse in Höhe Hausnummer 224a eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Brücke am Jägerlauf für Fußgänger*innen wieder frei

Die zeitweise gesperrte Brücke entlang des Fuß- und Radwegs zwischen der Straße Jägerlauf und der Schleswig-Holstein-Straße ist für Fußgänger*innen wieder benutzbar. Zumindest als Provisorium. Die maroden Holzbohlen der Brücke wurden mittels einer rutschsicheren Überfahrplatte abgedeckt. Der Überweg wurde zudem mit Absperrgittern eingeengt, damit nur jeweils wenige Menschen und nur jeweils in eine Richtung die Brücke passieren können. Fahrradfahrende sind aufgefordert, vor der Brücke abzusteigen und das Rad über die Brücke zu schieben.

Stadt Norderstedt warnt vor den Raupen des Eichenprozessionsspinners

In den vergangenen Tagen sind in den Stadtteilen Garstedt und Glashütte Raupen des Eichenprozessionsspinners von Fachexpert*innen des Betriebsamtes entdeckt und fachgerecht entfernt worden. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass weitere Bäume von dem Schädling befallen sein könnten, dessen feine Brennhaare die Gesundheit von Mensch und Tier beeinträchtigen können. Areale, in denen sich befallene Bäume befinden, sollten weiträumig gemieden werden. Vom Betriebsamt wurden Warnschilder aufgestellt, die auf die Gefahr hinweisen.

Wer eine vom Eichenprozessionsspinner befallene Eiche entdeckt, wird gebeten, umgehend das Betriebsamt unter der Rufnummer 040/523 062 129 verständigen. Die Bekämpfung der Schädlinge, vor allem die Beseitigung der Gespinstnester, darf nur von Spezialisten unter Atemschutz vorgenommen werden. Die Kosten der Beseitigung trägt der jeweilige Eigentümer der Flächen.

Norderstedter Stadtradeln startet am 5. Juni

Die Stadt Norderstedt beteiligt sich vom 5. Juni bis zum 26. Juni zum sechsten Mal am deutschlandweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ des Klima-Bündnis‘, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, dem Norderstedt bereits seit 1995 angehört. Alle Stadtvertreter*innen sowie alle anderen Norderstedter*innen sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer für Norderstedt zu sammeln. Dabei ist es gleich, ob dies beruflich oder privat erfolgt. Eine Anmeldung zum Stadtradeln ist ab sofort möglich unter www.stadtradeln.de/norderstedt.

Das „Stadtradeln“ startet am Sonntag, 5. Juni, um 14 Uhr mit einer 15 Kilometer langen Auftakttour durch Norderstedt mit Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder. Abfahrt ist um 14 Uhr am Rathausmarkt, Rathausallee 50 in Norderstedt-Mitte.  Zudem findet am Sonnabend, 18. Juni, 14 Uhr, eine weitere geführte Tour ab Rathausmarkt und am Sonntag, 19. Juni, ab 12.30 Uhr vom Rathausmarkt aus eine Sternfahrt nach Hamburg statt. Zum Abschluss des Stadtradelns findet am Sonnabend, 25. Juni, eine weitere Tour statt, Treffpunkt ist erneut der Rathausmarkt. Abfahrt ist um 14 Uhr. 

Harkshörner Weg in Höhe Kringelkrugweg/Feldweg voll gesperrt

Am Harkshörner Weg finden aktuell Kanalbauarbeiten statt. Deshalb ist der Harkshörner Weg in Höhe Kringelkrugweg/Feldweg bis Ende Mai voll für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist ausgeschildert. Die Zufahrt von der Ulzburger Straße zur Schule am Harkshörner Weg ist durch die Baustelle nicht beeinträchtigt.

Wahlhelfer*innen dringend gesucht

Die Stadt Norderstedt ist für Vorbereitung und Ablauf der Wahlen im Stadtgebiet zuständig. Für die Landtagswahl am Sonntag, 8. Mai, sucht die Stadt noch dringend Wahlhelfer*innen.

Diese Freiwilligen übernehmen wichtige Aufgaben vor und während der Landtagswahl: Sie sorgen unter anderem für den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl, überprüfen die Wahlberechtigung, zählen Wähler*innen und Stimmen und stellen das Wahlergebnis im jeweiligen Wahlbezirk fest. Interessierte Bürger*innen sollten mindestens 16 Jahre alt sein. Sie erhalten als Wahlhelfer*innen eine Aufwandsentschädigung: Vorsteher*innen mit hoher Verantwortung erhalten 60 Euro pro Tag, Schriftführer*innen 50 Euro, Beisitzer*innen 40 Euro. Für alle Wahlhelfer*innen stehen am Wahlsonntag außerdem belegte Brötchen und Kuchen zur Stärkung bereit.

In „Urnenlokalen“ wird in zwei Schichten gearbeitet: Die erste Schicht läuft von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr sowie ab 18 Uhr für die Auszählung, die zweite Schicht ab 13 Uhr bis Auszählungsende. In Briefwahllokalen beginnt die Arbeit am Wahltag um 14 Uhr.

Interessierte Personen sind aufgerufen, sich zeitnah bei der Stadtverwaltung unter Angabe des Namens, der Adresse und der gewünschten Funktion zu melden (wahlamt@norderstedt.de oder unter der Telefonnummer 040/ 535 95 509). Diejenigen, die an einem bestimmten Einsatzort oder in einem bestimmten Team unterstützen wollen, geben dieses bei ihrer Anmeldung mit an. Die Stadtverwaltung wird Wünsche – soweit möglich – bei der Planung berücksichtigen.

Ferienprogramm 2022 startet - Spanienreise kann ab sofort gebucht werden

Die Offene Kinder- und Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Norderstedt bietet auch diesen Sommer wieder ein attraktives Ferienprogramm an. Anmeldungen hierzu sind ab dem 4. Mai möglich.

In diesem Jahr wird als besonderes Highlight eine Spanienreise für Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren angeboten. Informationen zu der Reise sind ab sofort unter der E-Mailadresse ferienpass@norderstedt.de zu finden. Unter selbiger E-Mailadresse ist schon jetzt die verbindliche Anmeldung zu der Reise möglich.

Das gesamte Angebot ist unter dem Link www.unser-ferienprogramm.de/norderstedt zu finden. Bei Fragen und Informationen rund um den Ferienpass und/ oder der zusätzlichen Ermäßigung können sich Eltern, Jugendliche und Kinder an Sandra Kesebom und Melanie Musah vom Jugendamt wenden, unter E-Mail ferienpass@norderstedt.de oder Telefon 0173/ 663 4985 beziehungsweise 0172/ 458 7611.

Werstoffhof am 16. April aus betrieblichen Gründen geschlossen

Der Wertstoffhof der Stadt Norderstedt, der sich auf dem städtischen Betriebshof an der Friedrich-Ebert-Straße 76 befindet, ist aus betrieblichen Gründen am Sonnabend, 16. April, für die Öffentlichkeit geschlossen. Von Dienstag, 19. April an, ist der Wertstoffhof wieder zu den gewohnten Zeiten (Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr und am Sonnabend von 8 bis 12 Uhr) geöffnet.

Weiterhin Maskenpflicht beim Gebrauchtwarenhaus „Hempels“

Das Norderstedter Gebrauchtwarenhaus „Hempels“ wird in der Pandemiezeit auch weiterhin verantwortungsvoll handeln und beabsichtigt, nach wie vor alle Kund*innen und Mitarbeitenden vor einer Corona-Infektion zu schützen. Aus diesem Grund wird – trotz des Wegfalls der allgemeinen Maskenpflicht in Schleswig-Holstein – bei „Hempels“ nach wie vor ausschließlich dann der Zugang ins Gebäude gewährt, wenn eine qualifizierte Mund-Nasen-Maske (OP-/FFP2-Maske) getragen wird (Gebrauch des Hausrechts). „Hempels“ bittet um Verständnis für diese Maßnahme, die dem Schutz aller dient.

Auch die bisherigen Hygienestandards bleiben bei „Hempels“ im Sinne des Infektionsschutzes erhalten.

Lemsahler Weg: Vollsperrung ab Montag, 28. März

Ab Montag, 28. März, bis voraussichtlich Donnerstag, 14. April, ist der Lemsahler Weg zwischen Hummelsbüttler Steindamm und Robert-Koch-Straße voll gesperrt. Grund sind Tiefbauarbeiten für die Verlegung einer neuen Sprinkler- und Hydrantenleitung. Die Zufahrten zu den ansässigen Unternehmen sind weiterhin erreichbar. Eine Umleitung über den Hummelsbüttler Steindamm und die Robert-Koch-Straße ist eingerichtet.

 

Die Stadt Norderstedt bittet um Verständnis für mögliche Beeinträchtigungen.

Sprechstunde der Oberbürgermeisterin am 5. April

Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder bietet am Dienstag, 5. April, eine Bürger*innen-Sprechstunde an. Diese findet von 15 bis 18 Uhr in der Stadtbücherei Norderstedt-Mitte/Rathauspassage (Rathausallee 50) statt. Wer an der Sprechstunde teilnehmen möchte, muss sich unter der Rufnummer 040/ 535 95 306 vorab dafür persönlich anmelden.

Für die Teilnehmenden an der Sprechstunde gilt die 3G-Regel: Dies bedeutet, die Teilnehmenden müssen vollständig geimpft, von einer Covid-19-Erkrankung genesen oder tagesaktuell negativ getestet sein. Ein Nachweis über den Status ist vor Ort zusammen mit einem Personalausweis oder Reisepass vorzulegen. Im gesamten Rathaus/Rathauspassage gilt weiterhin im Sinne des Gesundheits- und Infektionsschutzes Maskenpflicht. Alle Besucher*innen sind aufgerufen, möglichst eine FFP2-Maske zu benutzen.

 

Standesamt bleibt am 23. März geschlossen

Die Mitarbeitenden des Standesamtes der Stadt Norderstedt nehmen am Mittwoch,  23. März, an einer kreisweiten Fortbildung der Standesbeamt*innen teil. Aus diesem Grund bleibt das Standesamt der Stadt an diesem Tag geschlossen. Auch telefonisch ist das Standesamt am 23. März nicht erreichbar.

Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl können ab 28. März beantragt werden

Am Sonntag, 8. Mai, wird in und für Schleswig-Holstein ein neuer Landtag gewählt. So, wie bei den vorherigen Wahlen, steht auch in diesem Jahr als Option die Briefwahl für alle Wahlberechtigten zur Verfügung. Ab dem 28. März ist die Briefwahl möglich. Die Briefwahlunterlagen werden bis zum Freitag vor der Wahl, 6. Mai, 12 Uhr, erteilt. Jene Wahlberechtigten, die die Unterlagen persönlich abholen, können von ihrem Stimmrecht ab dem 28. März sogleich in der Galerie des Rathauses Gebrauch machen.

Wichtig: Einer anderen Person dürfen Wahlschein und Briefwahlunterlagen nur mit einem unterschriebenen Wahlscheinantrag oder einer schriftlichen Vollmacht ausgehändigt werden.

Eine elektronische Beantragung der Briefwahl ist ebenfalls ab dem 28. März möglich unter https://sh.buergerserviceportal.de/schleswigholstein/norderstedt/bsp_ewo_briefwahl.

Lesung von Achim Amme in der Stadtbücherei wird verschoben

Die Lesung „Der Poet“ des Hamburger Autoren und Künstlers Achim Amme in der Stadtbücherei Norderstedt-Mitte, die für Dienstag, 15. Februar, geplant war, muss kurzfristig abgesagt werden. Der Vortrag wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der Ersatztermin wird sobald wie möglich von der Stadtbücherei Norderstedt mitgeteilt.

Vorträge im Stadtmuseum Norderstedt entfallen - Ersatztermine werden bekannt gegeben

Der Vortrag von Dr. Wolfgang Doebel zum Thema „Musik und Bewegung“, der am Dienstag, 15. Februar im Stadtmuseum Norderstedt stattfinden sollte, muss kurzfristig verschoben werden. Ein Ersatztermin wird von der Musikschule Norderstedt noch bekannt gegeben. Auch für den am gestrigen Dienstagabend (8. Februar) kurzfristig abgesagten Vortrag „Das Wandern ist des Musikers Last“ von Dr. Wolfgang Doebel wird es einen Ersatztermin geben.

Volkshochschule startet in das neue Semester - auch mit digitalen Angeboten

Die Volkshochschule Norderstedt startet mit einer bunten und abwechslungsreichen Mischung aus Online- und Präsenzkursen in das neue Semester. Und das im 2G plus-Modus, also ganz Corona-Regel konform. Angeboten werden unter anderem Sprachkurse, Vorträge, Exkursionen, Bewegungskurse, Philosophierunden und Workshops. Teilweise finden die Angebote digital über die Plattform Zoom statt. Das neue Kursprogramm der VHS Norderstedt ist seit 29. Januar buchbar unter www.vhs-norderstedt.de, per E-Mail (Unter Angabe der Kursnummer) an info@vhs-norderstedt.de oder telefonisch unter 040/53 59 59 00.

 

Für alle Veranstaltungen gelten die 2G+-Regeln, bedeutet, Geimpfte und Genesene sind mit offiziellem Testnachweis willkommen; „Geboosterte“ (3. Impfung) sind von der Testpflicht ausgenommen. Gelehrt und gelernt wird in den Präsenzkursen in kleinen Gruppen sowie unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen. In allen Räumen und auch im Unterreicht selbst gilt eine Maskenpflicht. Lediglich in den Bewegungsangeboten mit hoher körperlicher Aktivität darf die Maske am Platz abgenommen werden – bei gleichzeitiger Einhaltung möglichst großer Abstände zueinander.

Mehrere Grünflächen wegen der Folgen des Sturmtiefs »Nadia« nur eingeschränkt nutzbar

Infolge der Schäden, die das Sturmtief „Nadia“ am Wochenende in der Stadt Norderstedt verursacht hat, ist der Ossenmoorpark bis voraussichtlich Mittwoch nur eingeschränkt nutzbar. Zudem ist der Hundeauslauf Stonsdorfer Weg bis Mittwoch gesperrt. Beim Friedhof Friedrichsgabe sind durch die Orkanböen mehrere Bäume umgestürzt, auch hier kann es temporär zu Beeinträchtigungen kommen. Die Schäden werden aktuell beseitigt. Wegen der Sturmschäden kann es auch an anderen Stellen zur Einschränkungen bei der Nutzung städtischer Flächen kommen. Die Stadt Norderstedt bittet um Verständnis.

Neue Funktion »Bürgertipp« ab sofort freigeschaltet

Über das neue Web-Formular unter www.norderstedt.de/buergertipp können alle Norderstedter*innen ab sofort und unkompliziert bei der Norderstedter Stadtverwaltung etwaige Verbesserungsvorschläge einreichen oder (neue) Ideen, die sie auch für Norderstedt gerne umgesetzt sähen. Auch Bilder können hierfür zur Veranschaulichung hochgeladen werden. Ebenso darf über den „Bürgertipp“ sachlich Kritik geäußert oder aber auch ein „Danke!“ an die Beschäftigten der Stadtverwaltung, die für Sie tagtäglich im Einsatz sind, übermittelt werden.

Übrigens: Defekte im Bereich der Infrastruktur, wie etwa Straßen, Wege und Grünanlagen können über den Mängelmelder www.norderstedt.de/Aktuelles-und-Service/M%C3%A4ngelmelder der Stadtverwaltung schnell und einfach mitgeteilt werden.

Chatbot "Nordi" beantwortet jetzt auch beim Betriebsamt viele Fragen

 

Ab sofort können alle Norderstedter*innen nicht nur auf der Homepage der Stadt Norderstedt (www.norderstedt.de) rund um die Uhr den Chatbot „Nordi“ nutzen, um Informationen aus dem Rathaus zu erhalten. Auch auf der Webseite des Betriebsamtes der Stadt Norderstedt (www.betriebsamt-norderstedt.de) ist der Chatbot ab sofort zu finden und wird dort Auskünfte zu den Themen des Betriebsamtes geben, wie etwa Abfall, Friedhöfe, Grünanlagen oder Spielplätze.

Der Chatbot ist im Frühjahr 2020 gestartet worden und hat seit dem Startschuss vieles automatisiert hinzugelernt. Mehr als 20.000 Anfragen der Norderstedter*innen konnten mit Hilfe des Chatbots bereits beantwortet werden – und das rund um die Uhr und zusätzlich zu den Auskünften, die die Mitarbeitenden der Stadt Norderstedt geben. Neben der Stadt Norderstedt, inzwischen die viertgrößte Stadt im Land, verfügt im Land Schleswig-Holstein nur die Stadt Kiel bereits über einen Chatbot.

Bei »Hempels« gilt ab dem 4. Dezember die 2G-Regel

Beim Norderstedter Gebrauchtwarenhaus „Hempels“ an der Stormarnstraße 34-36 darf ab dem 4. Dezember nur einkaufen beziehungsweise Waren abgeben, wer gegen das Corona-Virus geimpft beziehungsweise von einer Corona-Erkrankung genesen ist. Die Nachweise darüber werden sowohl am Eingang zum Verkauf als auch bei der Warenannahme kontrolliert. Das Land Schleswig-Holstein hatte jüngst entschieden, wegen der sich verschärfenden Pandemie-Lage 2G im Einzelhandel aktuell einzuführen. Dies gilt nicht für Geschäfte, die den sogenannten täglichen Bedarf decken.

Rathaus nur noch nach Terminvereinbarung geöffnet! Maskenpflicht in allen öffentlichen Gebäuden.

Zentrale Rufnummern der Stadtverwaltung Norderstedt

Aufgrund der aktuellen Lage empfängt das Rathaus in allen Ämtern Kundinnen und Kunden nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung!

Zentrale Steuerung Finanzen Tel. 0171 788 68 67

Hauptamt Tel. 040 535 95 329

Pressestelle Tel. 040 535 95 398

Interne Digitale Dienste Tel. 040 535 95 712

Buchhaltung Tel. 040 535 95 390

Ordnungsamt Tel. 040 535 95 - Durchwahl

  • Allgemeine Ordnungsaufgaben - 108
  • Einwohnermeldeamt Terminvergabe Einwohnermeldeamt ausschließlich telefonisch unter 040 - 535 95 445/446
  • Standesamt - 040 535 95 811 - 040 535 95 816

Amt für Rettungsdienst und Katastrophenschutz Tel. 040 94 36 02 00

Amt Feuerwehr Tel. 040 94 36 00

Rechnungsprüfungsamt Tel. 040 535 95 498

Gleichstellungsstelle Tel. 040 535 95 105

Jugendamt Tel. 040 535 95 401

Amt für Schule, Sport und Kindertagesstätten 040 535 95 116

Amt für Bildung und Kultur Tel. 040 535 95 166

Sozialamt Tel. 040 535 95 421

Amt für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr Tel. 040 535 95 628

Amt für Bauordnung und Vermessung Tel. 040 535 95 250

Amt für Gebäudewirtschaft Tel. 040 535 95 291

Betriebsamt Tel. 040 535 95 800

Behördlicher Datenschutz Tel. 040 - 535 95 379