Sprungziele
Inhalt

Kinderschutz

Im Jugendamt der Stadt Norderstedt sind sowohl die Fachstelle Kinderschutz als auch der ASD mit dem Schutz der Kinder und Jugendlichen befasst. Während die Fachstelle Kinderschutz vorrangig mit Präventionsmaßnahmen und Qualitätsentwicklung der Angebotsstruktur beschäftigt ist, nimmt der ASD das Wächteramt wahr.

Kinderschutzwoche 2020

Großes Kinderfest Ramba Zamba – Wir.feiern.Kinder am 26.9.2020 im Stadtpark fällt leider aus!

Das anlässlich des Weltkindertags vom Jugendamt in Kooperation mit den freien Trägern jährlich ausgerichtete Kinderfest sollte zu Ehren des 50jährigen Stadtjubiläums in diesem Jahr mit dem Kinderkunstfest der Kulturstiftung und des Rotary Club Norderstedt zusammen gelegt werden und entsprechend groß im Stadtpark gefeiert werden. Da Abstand halten auf einem Kinderfest schwer möglich und „nicht lustig“  ist, muss es Pandemie bedingt leider ausfallen.  

Es soll aber nachgeholt werden- bitte schon mal den 18.09.2020 vormerken

____________________________________________________________________________________________________

Fachtag zum Thema „Häusliche Gewalt Erscheinungsformen und Handlungsmöglichkeiten - wie kann es uns gelingen, Gewaltspiralen in Familien zu durchbrechen?“
verlegt auf 21.3.2021

Der für den 21.09.2020 geplante Fachtag zum Thema „Häusliche Gewalt“ musste leider verschoben werden:
Leider stehen keine Räumlichkeiten zur Verfügung, die den zur Vermeidung einer Ansteckung mit dem Corona Virus gebotenen Abstand gewährleisten.

Geplant ist, den Fachtag stattdessen am 21.03.2021 stattfinden zu lassen.
Wir werden Sie frühzeitig darüber informieren, ab wann eine Anmeldung möglich ist.

Informationen zum Inhalt des Fachtags finden Sie nebenstehend im Flyer:

Prävention

In Kooperation mit freien Trägern der Jugendhilfe werden frühe Hilfen, Familienzentren und weitere Angebote in den Sozialräumen im Bereich der Prävention gestützt und gefördert.

Jedes Jahr rund um den Weltkindertag veranstaltet das Jugendamt in enger Kooperation mit den freien Trägern der Jugendhilfe und anderen Institutionen eine Kinderschutzwoche mit Fachvorträgen, Workshops, Elternabenden und einem Kinderfest.

Des Weiteren berät die Fachstelle Kinderschutz freie Träger oder andere Institutionen in den Sozialräumen rund um das Thema Prävention und Kinder- und Jugendschutz.

Kindeswohlgefährdung

Das Jugendamt hat gemäß Gesetz einen Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung. Erhält das Jugendamt Kenntnis davon, so hat es im Rahmen seines Schutzauftrags das Gefährdungsrisiko und den Hilfebedarf unter Beteiligung verschiedener Fachkräfte abzuschätzen (Schutzauftrag des Jugendamtes gemäß § 8a Abs I SGB VIII).

Ein Verdacht einer Kindeswohlgefährdung kann im Jugendamt der Stadt Norderstedt gemeldet werden.

Fach-/Lehrkräfte siehe nächsten Auswahlpunkt.

Kontakt

Frau Brämer
Fachbereich rechtliche und wirtschaftliche Jugendhilfe

  • Raum: 006
  • Telefon: 040 - 535 95 401
  • Fax: 040 - 535 95 641

Beratung für Fach-/Lehrkräfte bei einem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung und Handlungsleitfaden für Schulen zum Download

Beratung, Unterstützung und Orientierung für Fachkräfte bei einem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung – InsoFa Pool

Das Jugendamt der Stadt Norderstedt stellt für Fachkräfte und Personen, die beruflich mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt stehen, mit den Insoweit erfahrenen Fachkräften (InsoFa) einen Fachkräftepool von besonders geschulten und erfahrenen Fachkräften unterschiedlicher Jugendhilfeträger zur Verfügung. Diese können zur Orientierung, Unterstützung und zur Gefährdungseinschätzung im Verfahren zur Abklärung eines Verdachts auf Kindeswohlgefährdung herangezogen werden. Die Beratung ist kostenlos und erfolgt anonymisiert/pseudonymisiert.

Handlungsleitfaden für Schulen zum Download oder Ausdrucken

Nebenstehend erhalten Sie als Lehr-und Fachkraft eine „Schritt für Schritt“ Anleitung zum Vorgehen bei einem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung, u.a. auch Informationen, wen Sie zur Unterstützung hinzuziehen können, Angaben zu rechtlichen Fragen und darüber, welche Hilfsmöglichkeiten es gibt, sowie Fallbeispiele. Vervielfältigung ist ausdrücklich erwünscht.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Fachstelle Kinderschutz.

Kontakt

Frau Evers
Fachbereich Jugendhilfe

Liste der Insoweit erfahrenen Fachkräften (InsoFa Pool)

Erreichbar sind die Insoweit erfahrenen Fachkräfte über folgende Kontaktdaten:  

Frau Dziobek - Kinder- und Jugendhaus St. Josef

Frau Dziobek
Kinder- und Jugendhaus St. Josef in Bad Oldesloe
Diplom Sozialpädagogin, Sozialpädagogische Familienhelferin, Erziehungsbeistand
Kinderschutzfachkraft, Encouraging Trainerin in Ausbildung


Telefon:
Mobil:
0173 - 20 87 315
E-Mail:
Hinweis:
Erreichbarkeit: Montags bis freitags, 9:00 bis 17:00 Uhr
Hinweis:
Beratungsschwerpunkt(e): Jugendliche, Schulabsentismus

Frau Schwoch - Pestalozzi-Stiftung Hamburg

Frau Schwoch
Pestalozzi-Stiftung Hamburg
Diplom-Pädagogin, Sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistand, ambulante Eingliederungshilfe


Telefon:
Hinweis:
Zusatzqualifikation: Kinderschutzfachkraft Beratungsschwerpunkte: Langjährige Erfahrung in der Beratung und Unterstützung von Familien in herausfordernden Lebenslagen und psychisch kranken Erwachsenen (auch Eltern)
Hinweis:
Langjährige Erfahrung in der Beratung und Unterstützung von Familien in herausfordernden Lebenslagen
Hinweis:
Kinder und Jugendliche 0 bis 14 Jahre

Frau Müggenburg - Pestalozzi-Stiftung Hamburg

Frau Müggenburg
Pestalozzi-Stiftung Hamburg
Staatlich anerkannte Erzieherin, Sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistand, ambulante Eingliederungshilfe
Kinderschutzfachkraft


Telefon:
Hinweis:
Sozialpädagogische Familienhilfe
Hinweis:
Kinder und Jugendliche 6 bis 18 Jahre
Hinweis:
Langjährige Erfahrung in der Beratung und Unterstützung von Familien in herausfordernden Lebenslagen und psychisch kranken Erwachsenen (auch Eltern)
Hinweis:
ambulante Eingliederungshilfe

Herr Quast - SOS-Kinderdorf Harksheide e.V.

Herr Quast
SOS-Kinderdorf Harksheide e.V.
Diplom-Psychologe


Hinweis:
Berufliche Zusatzqualifikation: Systemische Beratung
Hinweis:
Erreichbarkeit: Montag - Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr
Hinweis:
Neben meiner heutigen Tätigkeit als Familienhelfer habe ich in der Vergangenheit Schwerpunktmäßig mit chronisch psychisch erkrankten Menschen gearbeitet.
Hinweis:
Wesentlicher Baustein meiner aktuellen Beratungstätigkeit ist das Coaching der Eltern nach den Prinzipien der »elterlichen Präsenz«.
Hinweis:
Schwerpunkt: Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren
Hinweis:
Einsatzort / -bezirk: Norderstedt
Telefon:
E-Mail:

Frau Kriese - Iuvo GgmbH

Frau Kriese
Iuvo gGmbH
Dipl.-Sozialpädagogin
Kinderschutzfachkraft, Sozialraumkoordinatorin Norderstedt


Hinweis:
Alter von 8 bis 18 Jahren, Jugendarbeit, stationäre Jugendhilfe (Inobhutnahme)
Hinweis:
Mit System Schule vertraut
Telefon:
E-Mail:

Herr Mohr - Iuvo GgmbH

Herr Mohr
Iuvo gGmbH
Staatlich anerkannter Erzieher
Kinderschutzfachkraft, Sozialraumkoordinator, Casemanagement nach Lüttringhaus


Telefon:
E-Mail:
Hinweis:
Erreichbarkeit: Mo-Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Hinweis:
Beratungsschwerpunkt(e): Kinder und Jugendliche im Alter von 8 - 18 Jahren, mit System Schule vertraut
Hinweis:
Erfahrungen in der offenen, ambulanten und teilstationären Jugendhilfe, in der Arbeit als Erziehungsbeistand und als Sozialpädagogische Familienhilfe, Interkulturelle Kompetenz

Frau Wesche - Evangelische Familienbildung Norderstedt

Frau Wesche
Evangelische Familienbildung Norderstedt
Kinderkrankenschwester, Dipl. Heilpädagogin
SAFE-Mentoren-Ausbildung, PEKIP-Gruppenleiterin, Frühförderin
Kirchenplatz 1
22844 Norderstedt
Hinweis:
Beratungsschwerpunkt(e): langjährige Erfahrung im Säuglings- und Kleinkinderbereich von 0 bis3 Jahren, Kindertagesstätten, Kinder mit Behinderung
Hinweis:
Erreichbarkeit: Montag, Donnerstag, Freitag 8:00 bis 16:00 Uhr (Bitte Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.)
Telefon:
Mobil:
0176 - 55 91 57 84
E-Mail:
Hinweis:
Kinderschutzfachkraft, SAFE©, PEKIP©, Koordinierungsfachkraft für Familienzentren, Netzwerkkoordination
Hinweis:
Berufliche Zusatzqualifikation: Kinderschutzfachkraft, SAFE©, PEKIP©, Koordinierungsfachkraft für Familienzentren, Netzwerkkoordination

Frau Bartels - Beratungsstelle für Kindertagesstätten der Stadt Norderstedt

Frau Bartels
Beratungsstelle für Kindertagesstätten der Stadt Norderstedt
Diplom-Sozialpädagogin/Erzieherin
Systemische Beraterin


Hinweis:
Supervision und Beratung für pädagogische Fachkräfte, Arbeit im System Eltern-Kind-pädagogische Fachkräfte
Hinweis:
Einsatzort/-bezirk: Norderstedter Kindertagesstätten, Krippen und Horte
Telefon:
E-Mail:
Hinweis:
Erreichbarkeit: nach telefonischer Vereinbarung

Frau Mahlau - Beratungsstelle für Kindertagesstätten der Stadt Norderstedt

Frau Mahlau
Beratungsstelle für Kindertagesstätten der Stadt Norderstedt
Diplom-Psychologin
psychologische Psychotherapeutin/Erzieherin


Hinweis:
Supervision und Beratung für pädgogische Fachkräfte Arbeit im System Eltern-Kind-pädagogische Fachkräfte
Telefon:
E-Mail:
Hinweis:
Erreichbarkeit: nach telefonischer Vereinbarung