Sprungziele
Inhalt

Neubauvorhaben nach dem Norderstedter Modell

An mehreren Standorten in der Stadt entstehen in 2021/22 Neubauvorhaben nach dem so genannten „Norderstedter Modell“. Beim „Norderstedter Modell“ handelt es sich um Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise, die im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung errichtet werden. Nach dem Beschluss der Stadtvertretung werden in diesem Objekten 50% der Wohneinheiten als geförderte Mietwohnungen und 50% als Unterkünfte für Geflüchtete entstehen.

Die Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH realisiert die Bauvorhaben im Auftrag der Stadt Norderstedt.In 2021 beginnen die Neubauvorhaben an den folgenden Standorten:

  • Harkshörner Weg (nördlich der Feuerwache Friedrichsgabe) und
  • Buschweg/Am Knick/Lavendelweg (neben der Kindertagesstätte).

Für weitere Informationen finden Sie die entsprechenden Präsentationen unter „Dokumente“.Als 3. Standort ist eine Fläche in der Lawaetzstraße vorgesehen, um dort das abgängige Holzgebäude zu ersetzen.

Als 3. Standort ist eine Fläche in der Lawaetzstraße vorgesehen, um dort das abgängige Holzgebäude zu ersetzen.