Sprungziele
Inhalt

Aktuelles und Neues in der Kinderbetreuung

Bundes- und Landesgesetzgebung und auch lokalpolitische Beschlüsse haben Auswirkungen auf die Kinderbetreuung in Norderstedt. Hier wollen wir Sie daher zukünftig über aktuelle Themen rund um die Kinderbetreuung informieren. Außerdem finden Sie hier auch Informationen über aktuelle Veranstaltungen unserer Kindertageseinrichtungen.

Kita-Portal Schleswig-Holstein

Seit dem 01.01.2021 können alle Betreuungsangebote der Norderstedter Kindertageseinrichtungen in städtischer, kirchlicher oder freier Trägerschaft über den nebenstehenden Link im Kita-Portal Schleswig-Holstein vorangemeldet werden.

Eine gesonderte schriftliche Voranmeldung per Formular ist für die Kindertageseinrichtungen somit nicht mehr erforderlich. Sollten Sie allerdings über keine Möglichkeit verfügen, eine "Online-Voranmeldung" vornehmen zu können, können auch weiterhin die bisherigen Voranmeldeformular der Träger verwendet werden.

Wenn Sie Hilfe bei der Voranmeldung benötigen, wenden Sie sich bitte an eine der Kindertageseinrichtungen für die Sie voranmelden möchten oder an die Sachbearbeitenden der jeweiligen Kindertagesstätte in städtischer Trägerschft.

Die Sachbearbeitenden für die Kindertagesstätten in städtischer Trägerschaft finden Sie unter Kontakte bei der jeweiligen Kindertagesstätte.

Weitere Informationen zur Voranmeldung erhalten Sie über den nebenstehenden interen Link Anmeldung und allgemeine Informationen.

Sollten Fragen zum Kita-Portal Schleswig-Holstein bestehen oder Probleme auftreten, wenden Sie sich gerne an die beiden nebenstehenden Kontakte.

Letzte Aktualisierung: 28. Juni 2021

Kontakt

Frau Schneider
Fachbereich Kindertagesbetreuung

  • Raum: 129
  • Telefon: 040 - 535 95 145
  • Fax: 040 - 535 95 650
  • E-Mail: E-Mail

Herr Schröder
Fachbereich Kindertagesbetreuung

  • Raum: 125
  • Telefon: 040 - 535 95 144
  • Fax: 040 - 535 95 650
  • E-Mail: E-Mail

Kita-Reform 2020

Informationen zur Kita-Reform 2020 erhalten Sie über den nebenstehenden Link auf den Internetseiten des Landes Schleswig-Holstein.

Letzte Aktualisierung: 25. Juni 2021

Masernschutz nach dem Infektionsgesetz ab 01.03.2020

Zum Zeitpunkt der Aufnahme muss gegenüber den Kindertageseinrichtungen (KiTas und Kindertagespflege) ein ausreichend vorhandener Masernschutz gemäß § 20 Abs. 8 und 9 Infektionsschutzgesetz nachgewiesen werden. Auch bei einem Wechsel der Kindertageseinrichtung ist ab 01.03.2020 der Nachweis über den Masersschutz zu erbringen. Andernfalls ist eine Aufnahme eines Kindes nicht zulässig.

Hier einmal die wichtigsten Regelungen in Bezug auf Kindertageseinrichtungen:

Ab 01.03.2020

  • gilt für alle neu aufzunehmenden Kinder
  • gilt für alle neu in der Einrichtung Tätigen, geboren nach dem 31.12.1970 (d.h. pädagogische Beschäftigte, Küchenkräfte, Hausmeister, Reinigungskräfte, Auszubildende, Praktikanten, Ehrenamtliche)
  • vor Aufnahme bzw. vor Beginn der Tätigkeit sind nachzuweisen:
    - erfolgte Impfung (ab Vollendung 1. Lebensjahr mindestens eine Impfung, ab Vollendung des 2. Lebensjahres mindestens zwei Impfungen) oder
    - ausreichende Immunität (z.B. nach Erkrankung) oder
    - Kontraindikation zu einer Impfung
  • nachzuweisen durch Vorlage Impfausweis oder ärztliche Bescheinigung (bzw. ärztliche Bescheinigung für die Aufnahme in Kindertageseinrichtungen)
  • wenn Nachweis nicht vorgelegt wird:
    - darf keine Betreuung erfolgen!
    - ist ein Tätigwerden verboten!

Bis 31.07.2021

  • gilt für alle betreuten Kinder
  • gilt für alle in der Einrichtung Tätigen, geboren nach dem 31.12.1970 (d.h. pädagogische Beschäftigte, Küchenkräfte, Hausmeister, Reinigungskräfte, Auszubildende, Praktikanten, Ehrenamtliche)
  • muss spätestens ein Nachweis vorgelegt worden sein für:
    - erfolgte Impfung (ab Vollendung 1. Lebensjahr mindestens eine Impfung, ab Vollendung des 2. Lebensjahres mindestens zwei Impfungen) oder
    - ausreichende Immunität (z.B. nach Erkrankung) oder
    - Kontraindikation zu einer Impfung
  • nachzuweisen durch Vorlage Impfausweis oder ärztliche Bescheinigung (bzw. ärztliche Bescheinigung für die Aufnahme in Kindertageseinrichtungen)
  • wenn Nachweis nicht vorgelegt wird:
    - Meldung an das Gesundheitsamt zwingend notwendig!
      (Gesundheitsamt fordert dann Nachweis an und kann im jeweiligen Einzelfall das Betreten bzw. Tätigwerden in der Einrichtung untersagen!)
Letzte Aktualisierung: 05. März 2020