Sprungziele

Services

Aktuelles

Inhalt

Stadt ruft dazu auf, die Norderstedter »Wertstoffinseln« sauber zu halten - möglicher Einsatz von Sicherheitsleuten wird geprüft

Mittwoch, 18. November 2020

Norderstedt. Die Mitarbeitenden des Betriebsamtes der Norderstedter Stadtverwaltung kümmern sich im Tagesrhythmus um den Zustand der „Wertstoffinseln“ im Stadtgebiet. Leider musste in der jüngeren Zeit häufig festgestellt werden, dass diese Containerplätze, auf denen die Bürgerinnen und Bürger Papier/Pappe, Altglas, Altkleider und Klein-Elektrogeräte zwecks fachgerechter Entsorgung in Container werfen können, erheblich verunreinigt werden. Insbesondere in der Form, dass große Mengen Verpackungsmaterial oder auch Sperrmüllgegenstände zwischen den Containern abgelegt werden. Die Beseitigung der Vermüllung, um die sich Mitarbeitende der Stadt kümmern müssen, erfordert erheblichen Mehraufwand und damit Mehrkosten – die am Ende von der Allgemeinheit zu zahlen sind. Die Stadt prüft nunmehr den möglichen Einsatz von Mitarbeitenden von Sicherheitsdiensten, insbesondere in Abend- und Nachtstunden.

Die Stadt Norderstedt appelliert nochmals eindringlich, im Sinne aller Bürgerinnen und Bürger die „Wertstoffinseln“ möglichst sauber zu halten:

  • Material, vor allem Altglas und größere Pappen, das nicht (mehr) in die Container passt, nicht neben die Behältnisse stellen
  • die „Wertstoffinseln“ sind keine Orte, um Sperrmüll zu entsorgen
  • Hausmüll darf auf diesen Plätzen ebenfalls nicht abgelegt werden – es droht sonst auch die Gefahr, dass Schädlinge angelockt werden
  • wenn die Container über einen bestimmten Zeitraum hinweg „überfüllt“ sind, bitte die Abfallhotline der Stadt unter der Rufnummer 040/ 535 95 800 verständigen
  • wer andere bei der illegalen Müllentsorgung beobachtet, verständigt bitte die örtliche Polizei (Bei der illegalen Ablagerung von Abfall handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit im Sinne des Kreislaufwirtschaftsgesetzes – oder sogar um eine Straftat, wenn Stoffe in den Boden eindringen, die umweltgefährdend sind.)