Sprungziele
Inhalt

Neuer Wald entsteht an der Schleswig-Holstein-Straße als Ausgleichsfläche


Die Stadt Norderstedt legt eine weitere Ausgleichsfläche westlich der Schleswig-Holstein-Straße an. Auf der nach fachlichen Kriterien ausgesuchten Fläche werden vor allem standortgerechte und heimische Baumarten in Form einer Aufforstung gepflanzt, wie zum Beispiel Buche, Eiche, Vogelbeere, Kiefer und unter anderem Wild-Apfel. Die Bäume werden an der Schleswig-Holstein-Straße von einer Fachfirma gepflanzt und gepflegt und werden langfristig einen neuen, ökologisch wertvollen Wald bilden.

Die heranwachsenden Bäume werden künftig als ein weiterer wichtiger Kohlendioxydspeicher und damit den Zielen der Nachhaltigkeit dienen. Die Größe der Fläche, die bepflanzt werden kann, beträgt in etwa 2,5 Hektar. Insgesamt wird die Anpflanzung aus zirka 10.000 Stück kleinen Gehölzen bestehen. Die Pflanzarbeiten beginnen im Frühjahr 2021.