Sprungziele

Services

Aktuelles

Inhalt

Gebäudewirtschaft / Neubau Kindertagesstätte Buchenweg

Ausschreibung nach VOB/A

a) Auftraggeber:

Stadt Norderstedt – Die Oberbürgermeisterin

Planung und Leitung:      Amt für Gebäudewirtschaft

Fachtechnische Auskünfte erteilt: Frau Turlach

Tel. 040 / 535 95 – 269

b) Gewähltes Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung nach VOB

c)  Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Kommunikation

            während des Vergabeverfahrens:

Kein elektronisches Vergabeverfahren

Es werden keine elektronischen Angebote akzeptiert

Die Kommunikation findet per Fax, per Mail oder postalisch über die Submissionsstelle statt.

d)  Art des Auftrags:

     Gebäudewirtschaft / Neubau Kindertagesstätte Buchenweg

     Generalunternehmerleistung

Vergabe - Nr. 84-20-681

e)  Ort der Ausführung:

Norderstedt, Buchenweg 100

f)   Art und Umfang der Leistung:

Es ist ein Kita-Neubau in Holzmodulbauweise geplant. Der Neubau soll als eingeschossi-

ger, freistehender Baukörper in modularer Holzsystembauweise mit 4 Gruppenräumen

mit dazugehörigen Schlaf- und Waschräumen, einem mittigen Spielflur sowie weiteren

Räumen wie Leitungsbüro, Personalraum, Besprechungsraum, einem

Multifunktionsraum, Personal-WC´s mit Behinderten-WC, eine Ausgabeküche, einen

Hauswirtschaftsraum, einen Putzmittelraum sowie einen Technik-/Hausanschlüsseraum

realisiert werden.

Das Gebäude soll so modular geplant und konstruiert sein, dass es nach ein paar Jahren

Standzeit mit hohem Wiederverwertungsgrad abgebaut und an anderer Stelle erneut

aufgebaut werden kann.

Grundfläche des Baukörpers ca. LxB 45,0 x 16,70 m, BGF ca. 710 qm

g)  Angaben über den Zweck des Auftrags, wenn auch Planungsleistung

     gefordert ist:

     Umfasst alle für den Werkerfolg erforderlichen Planungs- und Koordinierungsleistungen

h)  Aufteilung in Lose:   Nein

i)    Ausführungszeitraum: Februar 2021, Gesamtfertigstellung bis zum 01.10.2021

j)   Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen

l)   Die Vergabeunterlagen sind erhältlich bei:

     Stadt Norderstedt – Die Oberbürgermeisterin

     Submissionsstelle, Rathausallee 50 in 22846 Norderstedt

     Die Unterlagen sind nur in Papierform auf dem Postweg erhältlich und können ab 13.11.2020 schriftlich mit einem bestätigten    

     Überweisungsbeleg bei der o.g. Adresse, per E-Mail (Submissionsstelle@Norderstedt.de) und per Fax (040 / 535 95 – 678)

     angefordert werden.

m) Kosten für die Vergabeunterlagen:

     Das Entgelt für die Vergabeunterlagen in Papierform beträgt 90,- € und ist durch Banküberweisung an die Stadt Norderstedt bei der

     VReG Volksbank Raiffeisenbank eG, IBAN: DE 90 2229 0031 0008 5001 50 (GENODEF1VIT), unter Hinweis auf die gewünschte

     Ausschreibung zu zahlen.

n)  Fristen für Teilnahmeanträge: ----

o)  Angebotsfrist: 10.12.2020, 13.30 Uhr

     Bindefrist: 25.01.2021

p)  Die Vergabeunterlagen sind einzureichen bei:

     Stadt Norderstedt – Die Oberbürgermeisterin

     Submissionsstelle, Rathausallee 50, 22846 Norderstedt

q)  Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch

r)   Zuschlagskriterien:  Preis 100 %

s)   Eröffnungstermin: 10.12.2020

t)    Geforderte Sicherheiten:

      Für die vertragsmäßige Ausführung der Leistung hat der Auftragnehmer eine Sicherheit

      für die Vertragserfüllung in Höhe von 5 % der Auftragssumme und für die Erfüllung der

      Mängelansprüche eine Mängelansprüchesicherheit in Höhe von 3 % der Abrechnungs-  

      summe zu stellen.

u)   Zahlungsbedingungen: Werden in den Vergabeunterlagen genannt

v)   Rechtsform einer Bietergemeinschaft:

      Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertreter

w)   Geforderte Nachweise zur Eignung:

       Mit dem Angebot sind folgende Nachweise/Erklärungen vorzulegen:

       - Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ (VHB – Nr. 124) ist Bestandteil der

       Vergabeunterlagen und ist von nicht präqualifizierten Unternehmen mit dem Angebot

       abzugeben.

       - Nachweis zur geforderten Betriebs-/ Berufshaftpflichtversicherung: 3 Mio EUR für

       Personen- und Sachschäden

       - Nachunternehmer eingeplant, ja / nein

       - Jahresumsatz der letzten 3 Jahre (netto) > 3,0 Mio.

       - Durchschnittl. Mitarbeiterzahl der letzten 3 Jahre > 20 Mitarbeiter

     - Referenzen von mind. 3 Projekten   inkl. Planungsleistungen, inkl. kompletter TGA-Ausführung

       als Generalunternehmer, in den   letzten 4 Jahren (mit einer kurzen Projektbeschreibung, Angabe

       des Rauminhaltes, der Baukosten und   des Ausführungszeitfensters der Gesamt-GU-Leistungen)

       Davon: - mind. 2 für einen   öffentlichen Auftraggeber - mind. 2 mit Baukosten KG300-600

       von 2.000.000,00 € Brutto - mind. 1   KiTa-Neubau

    - Regeldetails(vertikal und horizontal im Massstab 1:5 auf DIN   A3), die die Demontierbarkeit

      und anschließende Remontage der   gesamten Konstruktion zeigen; inkl. Zeichnerischer

      Nachweise über die Fügungen und   Detailanschlüsse der einzelnen Bauteile, hinsichtlich

      des Schallschutzes und des Wärmeschutzes   sowie über die Luftdichtheit der Konstruktion

    -Textliche Erläuterung der De- und Remontierbarkeitmit   Beschreibung des

      Rückbau-, Entsorgungs- und   Wiederverwendungskonzeptes. Zu beschreiben sind

      erstens alle Aufwendungen für den   Abbau des Gesamt-Gebäudes inkl. der Gründung,

      mit Angabe der Wiederverwertung von   rückgebauten Teilen, sowie Angabe aller zu

      entsorgenden, nicht wieder   verwendbaren Teile, inkl. geschätztem Gesamt-Zeitaufwand

      für die Rückbauphase. Zweitens sind zu   beschreiben alle Aufwendungen für die

      Neu-Errichtung an einem anderen   Standort, inkl. Gründung (Annahme der gleichen

      Gründung wie am ersten Standort),   inkl. aller nach dem Rückbau neu erforderlichen

      Bauteile, inkl. geschätztem   Gesamt-Zeitaufwand für die schlüsselfertige Remontage;

      (max. 2 DIN A4-Seiten, Schriftgröße   10)

   - Grober Terminplanmit Aufführung der einzelnen   Projektabwicklungsphasen wie

      Planungsleistungen,   Nachunternehmerleistungen, Materialdisposition, sowie Fertigungs-

      und Ausführungstermine aller   Einzelgewerke

    - Bieterangabenverzeichnis:   Wird das Bieterangabenverzeichnis   nicht ausgefüllt beigelegt

      oder gar nicht beigelegt, gelten für   das Angebot die beschriebenen Leitfabrikate als

      vereinbart

x)    Vergabeprüfstelle:

       Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein, Postfach 1133, 24100 Kiel, Referat IV 27