Sprungziele
Inhalt

Dichtheitsprüfung im gesamten Kreisgebiet: Kreisverwaltung schreibt Haus- und Grundstückbesitzende in Norderstedt an

Alle jene, die in Norderstedt und im Kreisgebiet eine Anlage zur Grundstücksentwässerung betreiben, also in der Regel Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken und Häusern, müssen die Dichtheit ihrer Schmutzwasserleitungen und Schächte nachweisen. Auf diese Verpflichtung weist nun die Untere Wasserbehörde des Kreises Segeberg hin.

Die Behörde wird in den kommenden Wochen überprüfen, ob die geforderten Nachweise dafür vorliegen. Betroffene in Norderstedt werden daher in einem Schreiben vom Kreis aufgefordert, die entsprechenden Unterlagen bei der Behörde einzureichen. Alle, die bislang noch keinen Nachweis vorlegen können, haben noch bis Ende des ersten Quartals 2021 Zeit, eine entsprechende Firma mit einer Dichtheits-Überprüfung zu beauftragen. Eine Missachtung der Vorgaben kann ein ordnungsrechtliches Verfahren zur Folge haben. Darauf weist die Kreisverwaltung hin.

 

Weitere Informationen hierzu sind auf der Seite des Kreises Segeberg zu finden.