Sprungziele

Services

Aktuelles

Inhalt

BEB / Mittagsverpflegung OGGS Harkshörn - Verpflegung und Service

Ausschreibung nach UVgO

1) Auftraggeber:

Stadt Norderstedt – Die Oberbürgermeisterin


Planung und Leitung:

                       
   

BEB in Norderstedt gGmbH

   
   

Frau Wiltsche,     Tel. 040 646 63 30

   

Die Angebote sind zu richten an:

Stadt Norderstedt – Die Oberbürgermeisterin

Submissionsstelle

Rathausallee 50, 22846 Norderstedt

2) Art der Vergabe:

3) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Kommunikation während des Vergabeverfahrens:

Öffentliche Ausschreibung nach UVgO

Kein elektronisches Vergabeverfahren

Es werden keine elektronischen Angebote akzeptiert

Die Kommunikation findet per Fax, per Mail oder postalisch über die Submissionsstelle statt.



4) Form der Angebote:

Schriftlich im verschlossenen Umschlag auf dem Postweg oder direkt eingereicht 


5) Art und Umfang der Leistung:

BEB / Mittagsverpflegung OGGS Harkshörn

Verpflegung und Service

Vergabe – Nr. 53-21-BEB

Lieferung der Mittagsverpflegung und Service für ca. 120 Grundschulkinder.

Pro Woche sind 5 Verpflegungstage (Montag bis Freitag) vorgesehen. Über das Schuljahr muss für max. 240 Tage (48 Wochen x 5 Tage) die Verpflegung gewährleistet sein. Während der Schließzeit in den Sommerferien für drei Wochen erfolgt keine Verpflegung.

Während der achtwöchigen Betreuungszeit in den Schulferien (Herbstferien, 1 Woche Weihnachtsferien, Frühjahrsferien und 3 Wochen Sommerferien) wird eine deutlich verringerte Anzahl an Portionen benötigt.

Für Ausflugstage wird eine ausreichende und vergleichbare Kaltverpflegung benötigt (Lunchpakete).


6) Anzahl, Größe und Art der Lose:

Nein


7) Zulassung von Nebenangeboten:

Nebenangebote sind nicht zugelassen


8) Bestimmungen über die Ausführungsfristen:

01.08.2021 bis 31.07.2023


9) Stelle, bei der die Unterlagen angefordert   werden können:

Stadt Norderstedt – Die Oberbürgermeisterin

Submissionsstelle, Rathausallee 50 in 22846 Norderstedt

Die Unterlagen   sind nur in Papierform auf dem Postweg erhältlich und können ab 03.06.2021   schriftlich mit einem Überweisungsbeleg bei der o.g. Adresse, per E-Mail (Submissionsstelle@Norderstedt.de) und per Fax (040 / 535 95 – 678) angefordert werden.

Das Entgelt für die Vergabeunterlagen beträgt 8,- € und ist durch Banküberweisung an die Stadt Norderstedt bei der VReG Volksbank Raiffeisenbank eG

IBAN DE 90 2229 0031 0008 5001 50, unter Hinweis auf die gewünschte Ausschreibung zu zahlen.

Das Entgelt wird nicht erstattet. Eine Versendung der Unterlagen gegen Nachnahme und Verrechnungsscheck erfolgt nicht.


10) Angebots- und Bindefrist:

Die Angebote müssen bis zum 23.06.2021, 24:00 Uhr bei der Submissionsstelle der Stadt Norderstedt eingegangen sein. Bis zum 22.07.2021 ist der Bieter an sein Angebot gebunden.


11) Geforderte Sicherheiten:

Keine


12) Wesentliche Zahlungsbedingungen:

Werden in den Vergabeunterlagen genannt


13) Nachweise / Eigenerklärungen die mit dem Angebot vorgelegt werden   müssen:

Mit dem Angebot sind folgende Nachweise/Erklärungen vorzulegen:

1. Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ (VHB – Nr. 124) ist Bestandteil der Vergabeunterlagen und ist von nicht präqualifizierten Unternehmen mit dem Angebot abzugeben.

2. Nachweis gewerblicher Tätigkeit und steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung

3. Erklärung zur Einhaltung der Bestimmungen des Tariftreuegesetzes Schleswig-Holstein

4. Eigenerklärung zur Einhaltung der geforderten und darüber hinaus liegenden Prozentsätze von Bio- und regionalen Produkten

5. DGE-Zertifikat (entbehrlich, soweit alle Details der Leistungsbeschreibung eingehalten werden)

6. Bio-Zertifikat


14) Zuschlagskriterien:

 Werden in den Vergabeunterlagen genannt