Sprungziele
Inhalt

Europawahl 2024


Wahltag

Alle Wahlberechtigten haben am 09. Juni 2024 zwischen 8 und 18 Uhr die Möglichkeit, ihre Stimmen in ihrem Wahllokal abzugeben. Der jeweilige Wahlbezirk mit dem zuständigen Wahllokal ist auf den Wahlbenachrichtigungsbriefen zu finden. Bitte bringen Sie zur Wahl Ihre Wahlbenachrichtigung und/oder Ihren Personalausweis / Reisepass mit. 

Die Wahlbenachrichtigungskarten dienen lediglich als Information für die Bürger*innen und haben rechtlich keine Relevanz. Eine Identifizierung im Wählerverzeichnis ist immer mit Personalausweis oder Reisepass möglich. Dies gilt sowohl für die Briefwahlbeantragung als auch für die Stimmabgabe im Wahllokal. Ist das entsprechende Wahllokal nicht mehr bekannt, kann dieses jederzeit im Wahlamt erfragt werden.

Die Wahlergebnisse der jeweiligen Wahlbezirke und das Norderstedter Gesamtergebnis werden nach der Stimmenauszählung veröffentlicht.

Briefwahl

Anstelle der Stimmenabgabe im Wahllokal besteht auch die Möglichkeit der Wahlteilnahme durch Briefwahl. Briefwahlunterlagen werden bis zum Freitag vor der Stichwahl, 07. Juni, 18 Uhr, erteilt.

Wer die Unterlagen persönlich abholt, kann die Briefwahl ab sofort auch gleich in der Galerie des Rathauses ausüben.

Einer anderen Person dürfen Wahlschein und Briefwahlunterlagen nur mit einem unterschriebenen Wahlscheinantrag oder einer schriftlichen Vollmacht ausgehändigt werden.

Nutzen Sie auch gerne die elektronische Beantragung unter https://sh.buergerserviceportal.de/schleswigholstein/norderstedt/bsp_ewo_briefwahl 

Bitte beachten Sie, dass eine digitale Beantragung der Briefwahlunterlagen nur bis einschließlich Mittwoch, den 05.06.2024, 12.00 Uhr möglich ist. Hiermit möchten wir sichergehen, dass Ihre Briefwahlunterlagen auch rechtzeitig postalisch zugestellt werden können. Die persönliche Beantragung im Wahlamt bleibt davon unberührt und ist bis o.g. Termin möglich.

Allgemeine Informationen

Vom 6. bis 9. Juni 2024 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum zehnten Mal das Europäische Parlament. Die Bundesregierung hat am 10. August 2023 als Wahltermin für die Europawahl in Deutschland den Sonntag, 9. Juni 2024 bestimmt (siehe hierzu „Bekanntmachung des Wahltages für die Europawahl 2024“ vom 16. August 2023 (BGBl. I S. 213)).

Die Wahl zum Europäischen Parlament erfolgt nicht nach einem einheitlichen europäischen Wahlrecht, sondern nach nationalen Wahlgesetzen. Das Europawahlgesetz und die Europawahlordnung regeln das Wahlverfahren in der Bundesrepublik Deutschland.

Weitere Informationen

Wahlberechtigung

Das Alter für die Wahlberechtigung bei Europawahlen ist erstmals für die Wahl im Jahr 2024 von bisher 18 auf 16 Jahre herabgesetzt worden.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes sowie alle in Deutschland wohnhaften Staatsangehörigen der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Unionsbürgerinnen und -bürger), die am Wahltage das sechzehnte Lebensjahr vollendet haben.

Um wählen zu können, muss man im Wählerverzeichnis des zuständigen Wahlbezirks eingetragen sein oder einen Wahlschein besitzen. Das Wahlrecht kann nur einmal und nur persönlich ausgeübt werden.


Wahllokale

Bekanntmachungen zur Europawahl 2024

Das Wahlamt sucht tatkräftige Unterstützung!

Am 09.06.2024 findet die Europawahlwahl in Norderstedt statt.

Die Stadtverwaltung ist für die Vorbereitungen und Durchführung der Wahl verantwortlich. Sie ist dabei auf die Mithilfe vieler Bürgerinnen und Bürger angewiesen.

Um die Arbeitsfähigkeit der Wahlvorstände zu gewährleisten, werden für die 40 Wahllokale und 15 Briefwahllokale der Stadt Norderstedt etwa 500 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gebraucht.

Eine große Anzahl von Personen meldet sich freiwillig dafür, einige sind sogar schon seit vielen Jahren dabei. Wenn auch Sie einmal einen Blick "hinter die Kulissen" werfen wollen: Wie wäre es mit Ihrer Mithilfe? Es würde uns freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen.

Wenn Sie in einem bestimmten Team arbeiten wollen, können Sie uns auch gerne interessierte Freunde/Bekannte/Verwandte nennen. Wir werden selbstverständlich versuchen, Ihre Wünsche bezüglich Einsatzort und Funktion zu verwirklichen.

Jede/r Wahlberechtigte kann diese Aufgabe übernehmen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Für Ihre Bereitschaft, in einem Wahlvorstand mitzuwirken, bedanken wir uns bei Ihnen im Voraus herzlich.

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!

Weitergehende Informationen erhalten Sie über die FAQs oder über das Wahlhelferlexikon. Auf der Seite Schulung werden wir zu gegebener Zeit die Schulungsinhalte für Sie bereitstellen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Spaß dabei!

Und hier können Sie sich als Wahlhelferin oder Wahlhelfer anmelden. Bitte geben Sie in diesem Online-Formular Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Anschrift, Ihr Geburtsdatum sowie Ihre Telefonnummer an. Teilen Sie uns bitte auch mit, in welcher Funktion und ggf. in welchem Wahllokal sie tätig sein möchten. Mit dem Ausfüllen des Online-Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese werden nur zum Zwecke für das Wahlhelfer-Ehrenamt verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Bei Rückfragen melden Sie sich gern bei uns!


Kontakt

Wahlamt
Ordnungsamt

Rathausallee 50
22846 Norderstedt


Informationen und rechtliche Grundlagen

Zur Internetseite der Bundeswahlleitung gelangen Sie hier.