Sprungziele
Inhalt

Kulturpreisträger

Die Stadt Norderstedt vergibt seit dem Jahr 1997 den „Kulturpreis der Stadt Norderstedt“, der der Auszeichnung von Spitzenleistung und Nachwuchsförderung dienen soll. Er wird alle fünf Jahre (seit 2012, vorher alle drei Jahre) an produzierende und/oder reproduzierende Künstlerinnen und Künstler, Einzelpersonen oder mehrere Personen für ein gemeinsames Werk verliehen. Durch den Kulturpreis sollen künstlerische Leistungen in den Sparten „Bildende Kunst“, „Darstellende Kunst“, „Literatur“ sowie „Musik“ gefördert und anerkannt werden. Das Werk oder die Künstlerinnen und Künstler sollen einen Bezug zu Norderstedt deutlich machen. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury.

2017 Marcel Kösling

Der Zauberer, Musiker und Kabarettist Marcel Kösing erhielt den Kulturpreis in der Sparte Darstellende Kunst. 
Die Kabarettistin Inka Hahn erhielt einen Sonderpreis für ihr Lebenswerk.

2012 Theater Pur - Junges Theater Norderstedt

Das Theater Pur - Junges Theater Norderstedt wurde in der Sparte Darstellende Kunst geehrt.
Im gleichen Jahr erhielt Norbert Tank († 11.07.2016), Gründer von Tanks Theater Norderstedt, einen Sonderpreis für sein Lebenswerk.

2009 Symphonisches Blasorchester Norderstedt

Das Symphonische Blasorchester Norderstedt wurde in der Sparte Musik geehrt.

2006 Thomas Behrendt

Der Bildhauer Thomas Behrendt wurde in der Sparte Bildende Kunst geehrt.

2003 Ane Königsbaum

Ane Königsbaum wurde in der Sparte Bildende Kunst geehrt.

2000 Bernd Leste

Bernd Leste, Kirchenmusikdirektor, wurde in der Sparte Musik geehrte.

1997 Christa Heise-Batt

Christa Heise-Batt ist die Erste Kulturpreisträgerin und wurde in der Sparte Literatur geehrt.