Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt

Museumspädagogik/Schulprojekte

  

kindergeburtstag
© Stadtmuseum Norderstedt 
Moor unter die Lupe nehmen
© Stadtmuseum Norderstedt 
marmelade kochen_obst kleinschneiden
© Stadt Norderstedt 

Kindergeburtstage, Workshops und Aktionen
können Familien, Schulklassen und Kindergartengruppen zu folgenden Themen buchen:

  • Museums-Ralley, wahlweise mit Schatzsuche
  • Ausstellungsrundgang, wahlweise mit Forscher- oder Fotoentdeckerkarten
  • Workshop „Das Moor unter die Lupe nehmen“
  • Workshop „Buttern und Brötchen backen“
  • Workshop „Vom Apfel zum Kompott“
  • Workshop „Einfach Rühren - Marmelade selbst gemacht“
  • Aktion „Wäsche waschen früher - Wäschespiele für Grundschüler“
  • Aktion „Kartoffelstempel herstellen“

Unsere museumspädagogischen Angebote sind besonders für Kinder von 5 – 10 Jahren geeignet: Sie dauern in der Regel 90 Minuten, können aber nach Absprache auch verkürzt oder verlängert werden.

An Kindergeburtstagen können maximal 12 Kinder teilnehmen. Diese kosten je nach Themenwahl zwischen 80,00 - 100,00 €. Für eine Servicepauschale in Höhe von 30,00 € (für 30 Minuten) können Sie den museumspädagogischen Bereich und Geschirr dazu buchen. 


Weitere Informationen und Anmeldung unter: romy.roelicke@norderstedt.de oder 040 - 30982749. 

 


Projekttage für Schulen (4. Klasse) Religion und kulturelle Vielfalt in Norderstedt

Schulprojekt Religion_c_Stadtmuseum Norderstedt
© Stadtmuseum Norderstedt 
Schulprojekt Religion_2_c_Stadtmuseum Norderstedt
© Stadtmuseum Norderstedt 
Schulprojekt Religion_1_c_Stadtmuseum Norderstedt
© Stadtmuseum Norderstedt 

Das Schulprojekt richtet sich an 4. Schulklassen, die sich mit dem Thema: „Ich und meine Welt“ im Heimat-, Welt- und Sachkundeunterricht, in Religion oder Deutsch auseinandersetzen.
Es findet an drei Unterrichtstagen in Kooperation mit dem Stadtmuseum Norderstedt und weiteren Partnern statt.

Die Schüler/-innen erforschen verschiedene Gotteshäuser mit den Sinnen: HÖREN, SEHEN und FÜHLEN. Durch die Wahrnehmung von Geräuschen und Klängen, aufmerksames Sehen und das Erfühlen  von verschiedenen Oberflächen und Materialien erfahren die Schüler/-innen räumliche Strukturen. Sie bekommen einen intuitiven, spielerischen Zugang zu den Gotteshäusern, arbeiten in Gruppen und halten sich an vorgegebene Regeln.
Anschließend stellen sie den Experten vor Ort Fragen zu Gegenständen und Symbolen, Bekannten und Unbekannten. Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden deutlich. Am dritten Projekttag gestalten die Schüler/-innen ihre Eindrücke und Erfahrungen kreativ. Hierbei werden sie von Künstler/-innen unterstützt.
Am Ende werden die Kunstobjekte und das neu erworbene Wissen öffentlich präsentiert.

Infoblatt

Medienbericht

Weitere Informationen und Anmeldung: 040 - 30982749 oder romy.roelicke@norderstedt.de