Sprungziele
Inhalt

Neu in der Stadt

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Seniorenvertretung

Nr. 99030017027000

Seniorinnen und Senioren

Älterwerden in Norderstedt

Fast ein Viertel der Menschen, die in Norderstedt leben, ist über 65 Jahre alt. Bundesweit führt der demografische Wandel dazu, dass das Durchschnittsalter und der Anteil von Senior*innen in der Bevölkerung stetig wachsen. Die Stadt Norderstedt ist daher besonders bemüht, den älteren Generationen Norderstedts ideale Rahmenbedingungen für ein selbstbestimmtes und würdevolles Leben im Alter zu ermöglichen. In erster Linie bedeutet das, möglichst lange in den eigenen vier Wänden bzw. in der gewohnten Umgebung leben zu können. Durch die Bereitstellung einer vielfältigen und umfangreichen Auswahl an Beratungs- und Hilfsangeboten, an sozialen Dienstleistungen, an geeigneten Wohnformen und nicht zuletzt an Kultur- und Freizeitangeboten werden in Norderstedt die Voraussetzungen hierfür geschaffen.

Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat Norderstedt vertritt die Anliegen und Interessen der Norderstedter Senior*innen. Seit 1990 wird der Seniorenbeirat alle vier Jahre neu gewählt. In der Regel besteht er aus 21 Mitgliedern, die sich in drei verschiedenen Arbeitskreisen ehrenamtlich um die Themen Kultur, Soziales sowie Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr kümmern.


Durch das Engagement des Seniorenbeirats, der sich regelmäßig in die politischen Gremien der Stadt Norderstedt sowie ins Altenparlament des Landes Schleswig-Holstein einbringt, sind viele Projekte und Angebote im Sinne der älteren Bürger*innen auf den Weg gebracht und umgesetzt worden. Darüber hinaus organisiert der Seniorenbeirat immer wieder interessante Veranstaltungen in Norderstedt.

In der Rathauspassage befindet sich das Büro des Seniorenbeirats. Hier werden regelmäßig offene Sprechstunden angeboten. Zudem finden Sie dort auch außerhalb der Sprechzeiten Informationsmaterial zu unterschiedlichen Themen. Weitere ausführliche Informationen zur Arbeit des Seniorenbeirats sowie die aktuellen Sprechzeiten sind auf der Website des Seniorenbeirats zu finden (siehe rechts bei den externen Links).

Seniorenwegweiser

Der Seniorenwegweiser Norderstedt ist eine Informationsbroschüre, die Ihnen einen Überblick über die zahlreichen Angebote für Senior*innen in Norderstedt gibt. Sie finden dort Kontaktdaten und weiterführenden Informationen zu:

- Beratungsstellen und Ansprechpartner*innen zu Themen wie z.B. Mobilität, Sicherheit, Rente, Gesundheit oder Pflege

- vielfältigen Kultur-, Bildungs- und Freizeitangeboten

- ambulanten Hilfen und Pflegediensten

- Anbietern von betreuten Wohnmöglichkeiten und Pflegeheimen

Der Seniorenwegweiser liegt an vielen Orten in Norderstedt kostenlos aus, z.B. in der Rathauspassage oder in den Stadtbüchereien. Neben den ausliegenden Druckexemplaren gibt es auch eine digitale Ausgabe der Broschüre, die sich am PC, auf dem Tablet oder dem Smartphone bequem lesen lässt. Der Link auf der rechten Seite führt Sie zur entsprechenden Webseite.

Einen Teil der Angebote finden Sie außerdem im Geoportal der Stadt Norderstedt in der Rubrik „Fachdaten/Soziale Angebote und Beratung“. Dort können Sie sich die Adresse des jeweiligen Angebots direkt im Stadtplan anzeigen lassen. Das Geoportal erreichen Sie über den internen Link auf der rechten Seite.

Leistungsbeschreibung

Viele Gemeinden, Städte und Kreise in Schleswig-Holstein haben per Satzung beziehungsweise Beschluss kommunale Seniorenvertretungen eingerichtet.

Der Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e. V. (LSR S-H e. V.) ist der Zusammenschluss der Gemeinden, Städte und Kreise in Schleswig-Holstein, die durch Satzung oder Beschluss des Vertretungsorgans einen Seniorenbeirat/Seniorenrat eingerichtet haben, sowie Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände.

Der Landesseniorenrat vertritt die Interessen der älteren Generation gegenüber Parlament und Regierung sowie der Öffentlichkeit. Er ist unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell nicht gebunden.

Zu seinen Hauptaufgaben gehören:

  • die Gesellschaft für die berechtigten Bedürfnisse und Interessen der Älteren zu sensibilisieren,
  • die Politiker aufzufordern und zu ermuntern, das Wissen und die Erfahrungen der älteren Menschen für die Aufgaben und Herausforderungen der Gegenwart, aber auch der Zukunft verstärkt zu nutzen,
  • die Politiker und die Gesellschaft zu überzeugen, dass Altenpolitik nicht heißt, Politik für, sondern mit der älteren Generation.
  • die Solidarität zwischen der älteren und jüngeren Generation zu fördern.

An wen muss ich mich wenden?

An die Seniorenvertretung (Seniorenbeirat/Seniorenrat) Ihrer Gemeinde, Ihres Amtes, Ihrer Stadt oder Ihres Kreises.

Was sollte ich noch wissen?

Informationen zum Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e. V. (LSR S-H e. V.) finden Sie im Internet.