Sprungziele
Inhalt

Bürgerservice von A-Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Seniorenvertretung

Seniorinnen und Senioren

Seniorenbeirat

Zur Wahrnehmung der Interessen der älteren Einwohnerinnen und Einwohner (Seniorinnen und Senioren) der Stadt Norderstedt gibt es einen Seniorenbeirat. Dieser wird alle vier Jahre neu gewählt. Das Ergebnis der letzten Wahl können Sie bei Dokumente  einsehen.

Norderstedter Seniorenbeiratswahl 2021

In diesem Jahr findet die Wahl zum 9. Norderstedter Seniorenbeirat statt.

Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen der Seniorinnen und Senioren und setzt sich für deren Belange ein. Er ist unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell nicht gebunden. Die Mitglieder des Seniorenbeirates sind ehrenamtlich tätig. Der Seniorenbeirat berät, informiert, gibt praktische Hilfe und regt Initiativen zur Selbsthilfe unter den Seniorinnen und Senioren an. Zu den Aufgaben des Seniorenbeirates gehören insbesondere beratende Stellungnahmen, Empfehlungen für die Stadtvertretung, deren Ausschüsse sowie an die Verwaltung in allen Angelegenheiten, die ältere Einwohnerinnen und Einwohner betreffen.

In einem ersten Schritt werden alle interessierten Norderstedter Seniorinnen und Senioren aufgerufen, sich um die Kandidatur zu bewerben oder eine Person Ihres Vertrauens für die Kandidatur vorzuschlagen.

Wählbar sind alle Einwohnerinnen und Einwohner, die im Jahre 2021 das 60. Lebensjahr vollendet haben oder bis zum 31.12.2021 noch vollenden werden, seit mindestens 30.05.2021 in Norderstedt mit Hauptwohnsitz gemeldet und nach dem Gesetz nicht von der Wählbarkeit ausgeschlossen sind. Nicht wählbar sind Mitglieder der Stadtvertretung und ihrer Ausschüsse, Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung, Vorstandsmitglieder der Wohlfahrtsverbände, Vorstandsmitglieder der Parteien und bürgerliche Mitglieder der Ausschüsse.

Den Vordruck zur eigenen Kandidatur oder für die Vorschläge finden Sie auf der Internetseite der Stadt Norderstedt www.norderstedt.de unter Seniorenbeiratswahl 2021. Sie können ihn aber auch schriftlich oder telefonisch bei der

Stadt Norderstedt
Sozialamt
Zimmer 021 (Anmeldung Sozialamt)
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel. 53595-425

anfordern. Sofern Sie den Vordruck persönlich abholen möchten, informieren Sie sich bitte vorher über die aktuellen Öffnungszeiten des Rathauses bzw. des Sozialamtes, z. B. auf der Internetseite der Stadt Norderstedt.

Ihre Bewerbung muss bis spätestens 27.08.2021 um 12.00 Uhr bei der Stadt Norderstedt eingegangen oder im Sozialamt, Zimmer 021, abgegeben worden sein.

Die eigentliche Wahl wird dann im November 2021 als einfache Briefwahl durchgeführt.

Wahlberechtigt sind alle Einwohnerinnen und Einwohner, die im Jahre 2021 das 60. Lebensjahr vollendet haben oder bis zum 31.12.2021 noch vollenden werden, seit mindestens 30.08.2021 in Norderstedt mit Hauptwohnsitz gemeldet und nach dem Gesetz nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Von den wahlberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner sollen 21 Mitglieder des Seniorenbeirates gewählt werden.

Es sind die amtlichen Stimmzettel und Umschläge zu verwenden. Die Stimmzettel müssen dann bis spätestens bis zum 30.11.2021, 12.00 Uhr bei der Stadt Norderstedt eingegangen sein.

Seniorentreffs in Norderstedt

In Norderstedt gibt es fünf städtische Seniorentreffs. Diese werden von Wohlfahrtsverbänden betreut, die unterschiedliche Angebote für Seniorinnen und Senioren bereithalten.

  • Kirchenstraße 53, 22848 Norderstedt (Auskunft Sozialwerk Norderstedt e.V., Ochsenzoller Str. 85, Tel. 040 - 523 73 80)
  • Glockenheide 42, 22844 Norderstedt (Auskunft DRK Ortsverein Norderstedt, Ochsenzoller Str. 124, Tel. 040 - 523 18 26 oder 040 - 523 58 23)
  • Kielortring 51, 22850 Norderstedt (Auskunft DRK siehe oben)
  • Cordt-Buck-Weg 38, 22844 Norderstedt (Auskunft Arbeiterwohlfahrt, Ortsverein Norderstedt, In der Großen Heide 44, Tel. 040 - 526 84 70)
  • Glashütter Kirchenweg 3, 22851 Norderstedt (Auskunft Arbeiterwohlfahrt siehe oben)

Neben den städtischen Seniorentreffs unterhält die Arbeiterwohlfahrt eine Begegnungsstätte für Seniorinnen und Senioren (In der Großen Heide 44). Auch die Kirchengemeinden bieten Treffs für Seniorinnen und Senioren an.

Seniorenwegweiser für Norderstedt

Die Broschüre enthält aktuelle Informationen zu sozialen Fragen, Vereinen, Verbänden, Beratungsstellen, Behörden, zu den Bereichen Gesundheit, Pflege, Wohnen, Kultur, Weiterbildung und Freizeit in Norderstedt.

Dokumente

Wohnen mit Betreuungsangeboten

Es gibt in Norderstedt auch einige öffentlich geförderte Wohnungen mit Betreuungsangeboten speziell für Seniorinnen und Senioren, für die Sie einen Wohnberechtigungsschein benötigen.

Freiluft-Fitness-Möglichkeiten in Norderstedt

Liebe Norderstedter Seniorinnen und Senioren,

in Bewegung-bleiben mach nicht nur Spaß, sondern wirkt sich, auch gerade in höheren Alter, nachweislich positiv auf die Gesundheit und Lebenserwartung aus.

Bewegung kräftigt die Muskeln, fördert die Koordination und senkt das Risiko für Stürze und Unfälle.

Bewegung stärkt zudem das Immunsystem und schützt Ihre Blutgefäße, sodass aktive Seniorinnen und Senioren zum Beispiel seltener einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden.

Wer seinen Alltag bis ins hohe Alter mit Sport und Bewegung füllt, steigert zudem die "geistige"Beweglichkeit und bleibt fit im Kopf. Studien haben ergeben, dass Menschen dadurch das Risiko für Demenz senken können.

Sport in Gemeinschaft beugt zudem Einsamkeit und Langeweile vor und bietet Chancen auf nette Kontakte, Freundschaften und vielfältige Hilfen im Alltag.

Die Stadt Norderstedt bietet Ihnen hierbei diverse Möglichkeiten aktiv zu werden oder zu bleiben. Hier ist der zentral gelegene und gut erreichbare Willy-Brandt-Park in Norderstedt Garstedt als Highlight für Sie besonders hervorzuheben.

Genießen Sie die Bewegung an der frischen Luft, die Strahlen des Sonnenscheins auf Ihrer Haut und stärken Sie gleichzeitig Ihre Abwehrkräfte.

Weitere Informationen

Leistungsbeschreibung

Viele Gemeinden, Städte und Kreise in Schleswig-Holstein haben per Satzung beziehungsweise Beschluss kommunale Seniorenvertretungen eingerichtet.

Der Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e. V. (LSR S-H e. V.) ist der Zusammenschluss der Gemeinden, Städte und Kreise in Schleswig-Holstein, die durch Satzung oder Beschluss des Vertretungsorgans einen Seniorenbeirat/Seniorenrat eingerichtet haben, sowie Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände.

Der Landesseniorenrat vertritt die Interessen der älteren Generation gegenüber Parlament und Regierung sowie der Öffentlichkeit. Er ist unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell nicht gebunden.

Zu seinen Hauptaufgaben gehören:

  • die Gesellschaft für die berechtigten Bedürfnisse und Interessen der Älteren zu sensibilisieren,
  • die Politiker aufzufordern und zu ermuntern, das Wissen und die Erfahrungen der älteren Menschen für die Aufgaben und Herausforderungen der Gegenwart, aber auch der Zukunft verstärkt zu nutzen,
  • die Politiker und die Gesellschaft zu überzeugen, dass Altenpolitik nicht heißt, Politik für, sondern mit der älteren Generation.
  • die Solidarität zwischen der älteren und jüngeren Generation zu fördern.

An wen muss ich mich wenden?

An die Seniorenvertretung (Seniorenbeirat/Seniorenrat) Ihrer Gemeinde, Ihres Amtes, Ihrer Stadt oder Ihres Kreises.

Was sollte ich noch wissen?

Informationen zum Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e. V. (LSR S-H e. V.) finden Sie im Internet.