Sprungziele
Inhalt

Radverkehr

 

Bei Strecken im Umkreis von fünf Kilometern ist das Fahrrad erwiesenermaßen das schnellste und flexibelste Verkehrsmittel. Durch eine strategische Förderung des Fahrradverkehrs möchte Norderstedt langfristig zu einer "fahrradfreundlichen" Kommune werden und den Fahrradanteil am Modal Split von 19 Prozent auf 22 Prozent erhöhen. Ein wichtiger Baustein ist dabei das Fahrradverleihsystem, das die Stadtverwaltung als weiteres öffentliches Verkehrsangebot eingeführt hat.

Es gibt viele schlagkräftige Argumente, sich mit dem Fahrrad fortzubewegen.

Fahrradfahrer leben gesünder

  • Radfahren fördert die Gesundheit.
  • Radfahrende haben weniger Stress, weil sie nicht im Stau stehen und sich auf Parkplatzsuche begeben müssen 
  • Zudem halten Sie sich fit und verbrennen mehr Kalorien als beim Autofahren.

Schnelle Umsteigebeziehungen
An allen U-/AKN-Haltepunkten befinden sich zahlreiche Fahrradabstellanlagen. Die zentralen Bushaltestellen verfügen teilweise über Abstellplätze. In der Regel kann das Fahrrad mit direktem Zugang zum Bahnsteig und überdacht abgestellt werden. Mit Ausnahme von 6-9 Uhr und 16-18 Uhr ist sogar eine kostenlose Mitnahme in den U-/AKN-Bahnen möglich.

Umweltfreundlich und leise
Wer mit dem Fahrrad fährt, bewegt sich umweltbewusst und leise und leistet so einen Beitrag zu einer nachhaltigen Verbesserung der Norderstedter Verkehrssituation.

Gute Infrastruktur
Norderstedt baut sein Fahrradwegenetz sukzessive aus. Neben einer wegweisenden Beschilderung für freizeitorientierte Routen verfügt Norderstedt über 100 Fahrradabstellanlagen im Stadtgebiet.

Norderstedter Radtourenprogramm 2019
Der ADFC bietet Ihnen auch 2018 wieder über 90 attraktive Radtouren zu reizvollen Zielen in der Umgebung. Termine und Touren finden Sie unter Radtourenprogramm 2019

Fahrradverleihsystem nextbike und TINK
Am 12. April 2011 hat die Stadt Norderstedt ein weiteres öffentliches Verkehrsangebot eingeführt: die Leihräder von nextbike. Das Angebot der Leihräder wurde im Juli 2016 um Transporträder erweitert.

An folgenden Stationen stehen insgesamt 90 normale Mieträder und 24 Transporträder (16 einspurige und acht zweispurige) bereit:

  • Norderstedt-Mitte
  • Herold Center
  • Glashütte Markt
  • Harksheide Markt
  • Quickborner Straße
  • Freizeitbad Arriba
  • Ulzburger Straße in Höhe REWE
  • Schmuggelstieg
  • Stadtpark
  • Richtweg
  • Ulzburger Straße / Buchenweg
  • Gutenbergring / Rudolf Dankwardt GmbH
  • Ochsenzoller Straße / Hogenfelde
  • Gutenbergring / SELGROS
  • Hempels
  • Segeberger Chaussee Höhe Hausnr. 137
  • Ulzburger Straße / Bahnhofstraße.

Die Verleihsysteme in Quickborn und Norderstedt sind miteinander vernetzt. Es ist auch möglich, die Mieträder an den U-Bahn-Stationen Langenhorn Nord und Niendorf Nord abzugeben. Alle Stationen verfügen über eine Stele mit Kommunikationseinheit.
Die Ausleihe sowie die Rückgabe der Leihräder erfolgt per Kundenkarte, per App oder mit dem Mobiltelefon. Die Mietfahrräder müssen nicht an den Ausgangspunkt zurückgebracht, sondern können an einer beliebigen Station im Stadtgebiet, in Quickborn oder in Hamburg an den genannten Stationen zurückgegeben werden. Es können bis zu 4vierFahrräder gleichzeitig ausgeliehen werden.


Wie wird man Kundin/Kunde?
An allen Stationen ist eine Registrierung vor Ort möglich. Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich im Internet unter www.nextbike.de oder per Telefon zu registrieren. Als Zahlungsmöglichkeiten stehen die Kreditkartenzahlung oder das Lastschriftverfahren zur Auswahl. Bei Bezahlung mit Kreditkarte können die Leihräder sofort ausgeliehen werden, bei Wahl des Lastschriftverfahrens nach ca. drei Tagen.

Was kostet es?
Als Besonderheit bietet das Norderstedter Fahrradverleihsystem eine kostenfreie Ausleihe von 30 Minuten pro Tag. In der folgenden Tabelle finden Sie eine Tarifübersicht:

Transportrad Initiative Nachhaltiger Kommunen (TINK)

TINK steht für die Transportrad Initiative Nachhaltiger Kommunen und ist ein bundesweit einzigartiges Modellprojekt.
TINK wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) für drei Jahre im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans 2020 (NRVP) gefördert. Für TINK erweitert nextbike sein Angebot seit dem 01. August 2018 um 24 Transporträder in Norderstedt, die an den bekannten nextbike-Stationen entliehen werden können. Das Ziel von TINK ist die flächendeckende Verfügbarkeit funktionaler, klimafreundlicher Transporträder für alle.

Fahrradparkhaus Norderstedt

Die Stadt Norderstedt verfügt in Norderstedt-Mitte über eine Radstation. Somit können dort Fahrräder komfortabel und sicher abgestellt werden.

225 Doppelstockparker (450 Abstellplätze) verteilen sich über 2 Etagen. Neben der Abstellmöglichkeit bietet die Radstation weitere Dienstleistungen an: In der integrierten Werkstatt werden kleinere Reparaturen durchgeführt sowie Ersatzteile und Zubehör rund ums Fahrrad angeboten. Betrieben wird die Radstation von der AWO Hamburg Dienste GmbH.

Wer ein Fahrrad in der Radstation abstellen möchte, muss sich einmalig unter Vorlage des Personalausweises anmelden. Nach der Anmeldung wird eine Chipkarte überreicht, mit der sich die Tür zum Parkhaus jederzeit öffnen lässt.
Für das ganze Jahr müssen 70 Euro entrichtet werden. Ein Tag liegt bei 70 Cent. Daneben besteht die Möglichkeit, eine Zehner-Karte für 7 Euro zu erwerben.
Die Radstation befindet sich zwischen der Tribühne/dem Rathaus und dem Haltepunkt Norderstedt Mitte.

SHOP · WERKSTATT · VERLEIH

Mo. - Fr. 07:00 – 19:30 Uhr
Sa. 09:00 - 15:00 Uhr (Sa. kein Werkstattbetrieb)
So. 09:00 – 13:00 Uhr * (So. kein Werkstattbetrieb) *Nur von April bis September (Rückgabe Mieträder auch außerhalb der Öffnungszeiten)

Parken:
Immer (mit Chipkarte)