Sprungziele
Inhalt

Parkscheinautomaten und Bewohnerparkausweise

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht der Parkscheinautomaten und erhalten umfassende Informationen zum Thema Bewohnerparkausweis.

 

 

Parkscheinautomaten

Gemäß politischem Beschluss im Jahr 1996 wurden von der hauptamtlichen Verwaltung rund um das „EKZ-Herold-Center“ neun Parkscheinautomaten (PSA) aufgestellt.

Nachdem das „Herold-Center“ die Kostenpflicht im seinem Parkhaus eingeführte hat, wurde die Parkraumbewirtschaftung seitens der Stadt Norderstedt eingeführt, um Kurzzeitparkern im öffentlichen Verkehrsraum einen Parkplatz zu ermöglichen und somit gleichzeitig Dauerparker aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu verdrängen.

Ziel ist es, angrenzende Geschäfte durch ständigen Kundenwechsel zu unterstützen und Bewohnern im Gebiet Parkplätze zur Verfügung zu stellen (Siehe Bewohnerparkausweis).
Ende 2016 wurden die mit Strom betriebenen Parkscheinautomaten (PSA) gegen solarbetrieben PSA (mit Notstromversorgung) ausgetauscht.

 

Eckdaten Garstedt:
Die maximale Parkdauer beträgt 2 Stunden.
Der Preis beträgt 0,50 € je 30min.
Montag – Samstag 8:00 Uhr – 18:00 Uhr

Zahlungsmöglichkeit:
0,10€ / 0,20€ / 0,50€  1,00€ / 2,00€ Münzen mit Wechselgeldfunktion
Es ist keine Kartenzahlung möglich.

Rechtsgrundlage:
Stadtverordnung über Parkgebühren auf öffentlichen Verkehrsflächen in der Stadt Norderstedt vom 01.10.2018

Kontakt

Amt für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr

Rathausallee 50
22846 Norderstedt


Frau Hamann

  • Raum: 219
  • Telefon: 040 - 535 95 219
  • Fax: 040 - 535 95 610
  • E-Mail: E-Mail

Dokumente

Bewohnerparkausweise

 Um in diesen Bereichen parken zu dürfen, benötigen Sie einen Bewohnerparkausweis. Auf Antrag können Sie einen Bewoherparkausweis erhalten. Einen Anspruch auf Erteilung hat, wer in dem Bereich mit Bewohnerparkbevorrechtigung meldebehördlich registriert ist (Hauptwohnsitz) und dort tatsächlich wohnt. Je nach örtlichen Verhältnissen kann die angemeldete Nebenwohnung ausreichen. Jede Bewohnerin/jeder Bewohner erhält nur einen Bewohnerparkausweis für ein auf sie/ihn zugelassenes oder nachweislich von ihr/ihm dauerhaft genutztes Kraftfahrzeug.

An wen muss ich mich wenden?
An die für Ihren Wohnsitz zuständige Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Straßenverkehrsbehörde).

Welche Unterlagen werden benötigt?
Personalausweis Zulassungsbescheinigung (Fahrzeugschein) Nutzungsbescheinigung, wenn Sie nicht der Fahrzeughalter sind im Vertretungsfall: Vollmacht mit oben genannten Unterlagen (auch Kopien)

Welche Gebühren fallen an?
In Norderstedt werden 20,- € pro Ausweis und Jahr erhoben.
Rechtsgrundlage  §§ 41, 42, 45 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO), Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt), Gebühren-Nr. 265. und die Stadtverordnung über Parkgebühren auf öffentlichen Verkehrsflächen in der Stadt.

Was sollte ich noch wissen?
Auch Mitglieder von Car-Sharing-Organisationen können einen Bewohnerparkausweis erhalten.

Kontakt

Frau Orru

  • Raum: 201
  • Telefon: 040 - 535 95 201
  • Fax: 040 - 535 31 383
  • E-Mail: E-Mail

Frau Gronau

Rathausallee 50
22846 Norderstedt

  • Raum: 201
  • Telefon: 040 53595 931
  • Fax: 040 - 535 31 383