Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt

Bürgerservice von A-Z

Unter "Bürgerservice von A-Z" finden Sie eine übergreifende Suchmöglichkeit über das Leistungsangebot der Stadtverwaltung und ihrer Einrichtungen. Sie haben die Möglichkeit, einen Suchbegriff einzugeben oder die gewünschte Leistung aus dem Katalog der Lebenslagen heraus zu suchen. Sollten Sie die von Ihnen gesuchte Dienstleistung an dieser Stelle nicht finden, könnte es sein, dass die Stadt Norderstedt hierfür nicht zuständig ist. In diesem Fall empfehlen wir die Suche im zentralen Zuständigkeitsfinder für Schleswig-Holstein.  

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Eheschließung

Leistungsbeschreibung
Eine beabsichtigte Eheschließung muss bei dem Standesamt, in dessen Zuständigkeitsbereich einer der Partner seinen Wohnsitz hat, angemeldet werden. Dort werden die Voraussetzungen für die Eheschließung geprüft.
Die Anmeldung soll von beiden Verlobten persönlich vorgenommen werden. Ist ein Verlobter verhindert, kann der andere mit einer Vollmacht (Vordruck: Vollmacht zur Anmeldung einer Eheschließung) die Eheschließung allein anmelden; es sind aber immer die erforderlichen Unterlagen für beide zukünftigen Ehepartner vorzulegen.
Sind beide Verlobte deutsche Staatsangehörige, kann die Anmeldung ohne vorherige Terminabsprache während der Sprechzeiten (außer freitags) erfolgen.
Wegen der Vielzahl der Trauungen können freitags aus zeitlichen Gründen keine Anmeldungen zur Eheschließung entgegengenommen werden.
Sollte einer der zukünftigen Ehepartner nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, erfolgt die Anmeldung in der Regel nach vorheriger Terminabsprache außerhalb der Sprechzeiten in Anwesenheit beider Verlobter.
Liegt kein Ehehindernis vor, teilt das Standesamt dies den Eheschließenden mit. Sodann kann unter Berücksichtigung der Belange der Eheschließenden und in Abstimmung mit dem Eheschließungsstandesamt auch ein Termin für die Eheschließung bestimmt werden.

Eine Anmeldung zur Eheschließung ist ein halbes Jahr vor dem geplanten Eheschließungstermin machbar. Eine Vorreservierung ist nicht möglich!

Im Rathaus Norderstedt werden Trauungen am Montag, Dienstag und Donnerstag vorgenommen jeweils in der Zeit von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr und donnerstag nachmittags von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Freitags gibt es Hochzeitstermine zwischen 08.30 Uhr und 12.30 Uhr.

Samstagstermine 2018

10.03., 21.04., 05.05., 26.05., 09.06., 30.06., 14.07., 28.07., 18.08., 22.09., 27.10., 17.11., 01.12.

Diese Termine können nur mit einer erfolgten Eheanmeldung ein halbes Jahr vorher abgesprochen werden.

Eheschließungsorte im Standesamtsbezirk Norderstedt außerhalb der Trauzimmer im Rathaus Norderstedt und Rathaus Ellerau und deren Kosten der Nutzung 

Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein, Uniformensaal  
  Friedrichsgaber Weg 290  
  22846 Norderstedt    100,- €
     
  Internet: www.feuerwehrmuseum-sh.de  
     
Kulturwerk am See Alfred-Stern-Studio 600,- €
     
Kulturwerk am See großer Saal 1.000,- €
     
Arriba Strandbad Dachterrasse 1.000,- €
     
Arriba Strandbad Lounge 800,- €
     
Zusätzliche standesamtliche Gebühren
für Trauungen
   
     
im Rathaus Norderstedt und Ellerau
am Samstag
  100,- €
     
außerhalb der Standesamtsräume des
Rathauses am Samstag
  200,- €
     
außerhalb der Standesamtsräume des
Rathauses während der Öffnungszeiten
des Standesamts
  150,-  €

Trau dich! - Moderner Charme trifft Blumenmeer - eine Pauschale für Ihre Eheschließung

standesamt trauzimmer 2

 

 

 

 


Standesamt Trauzimmer 2

standesamt trauzimmer 1

 

 

 

 


Standesamt Trauzimmer 1

 

 

 

 

 

 

standesamt trauzimmer ellerau
Trauzimmer Ellerau

 standesamt trauzimmer
Feuerwehrmuseum

 



Die Eheschließung kann auch in jedem anderen deutschen Standesamt erfolgen. In diesen Fällen teilt das Wohnsitzstandesamt das Ergebnis seiner auf die Anmeldung erfolgten Prüfung dem Eheschließungsstandesamt mit.

Die Ehegatten sollen einen gemeinsamen Familiennamen (Ehenamen) bestimmen. Bei Eheschließung von Elternteilen nicht ehelich geborener Kinder erstreckt sich der Ehename auch auf die gemeinsamen Kinder.

An wen muss ich mich wenden?
Wenden Sie sich an das Standesamt Ihres Wohnsitzes oder an das Ihrer Partnerin oder Ihres Partners.

Welche Unterlagen werden benötigt?
Handelt es sich für beide Partner um ihre erste Eheschließung, sind beide volljährig, von Geburt an deutsche Staatsangehörige und liegen beide Geburtsorte im heutigen Bundesgebiet, reichen im Regelfall folgende Unterlagen:
-gültiger Personalausweis oder Reisepass,
-für Verlobte, die nicht in Norderstedt oder Ellerau mit Hauptwohnsitz gemeldet sind, eine aktuelle Aufenthaltsbescheinigung, ausgestellt von der zuständigen Meldebehörde,
-eine beglaubigte Abschrift des Geburtsregisters.
Es handelt sich nicht um eine Geburts- oder Abstammungsurkunde. Wenden Sie sich an das Standesamt, das Ihre Geburt seinerzeit beurkundet hat (zu entnehmen einer Geburtsurkunde). Die dort aufbewahrte Originaleintragung Ihrer Geburt im Geburtsregister wird mit allen eventuellen Folgebeurkundungen kopiert und beglaubigt.
In folgenden Fällen sollten Sie sich persönlich oder telefonisch nach weiteren bzw. anderen Unterlagen erkundigen:
-wenn Sie nicht zum ersten Mal heiraten
-wenn Sie gemeinsame Kinder haben
-wenn einer von Ihnen nicht im Bundesgebiet geboren ist
-wenn Sie nicht von Geburt an deutsche/r Staatsangehörige/r sind
Ausländische Eheschließende erhalten beim Standesamt eine schriftliche Übersicht über die erforderlichen Unterlagen für ihren ganz persönlichen Einzelfall.

Welche Gebühren fallen an?

Sie können Ihre Gebühren bei uns gern auch mit ec-cash und PIN bezahlen !
· Die Prüfung der Ehevoraussetzungen kostet 50,00 Euro, wenn auch ausländisches Recht zu beachten ist, 80,00 Euro. Auskünfte aus dem hiesigen Melderegister werden mit 6,- € pro Person berechnet.
· Die Vornahme der Eheschließung kostet im Regelfall nichts.
· Es fallen zusätzliche Gebühren in Höhe von 40 Euro an, wenn Sie in einem anderen als dem Anmeldestandesamt an Ihrem Wohnsitz heiraten.
· Für Besonderheiten, wie zum Beispiel Eheschließungen außerhalb der Dienstzeit oder außerhalb der Diensträume, fallen zusätzliche Gebühren an.
· Hinzu kommen Gebühren für Urkunden, die Sie am Tag der Eheschließung erhalten, z.B. kostet eine Eheurkunde 10,- €. Weitere Kosten können entstehen z.B. für Namenserklärungen, eidesstattliche Versicherungen, Kauf eines Stammbuches.

Welche Fristen muss ich beachten?
Die Ehe kann erst geschlossen werden, wenn festgestellt ist, dass der Eheschließung keine Ehehindernisse entgegenstehen.
Der Termin für die Eheschließung muss innerhalb von sechs Monaten, gerechnet ab dem Zeitpunkt der Übermittlung des Prüfungsergebnisses, liegen. Eine Anmeldung und Terminvergabe kann somit frühestens 6 Monate vor dem gewünschten Hochzeitstermin erfolgen. Selbstverständlich ist es auch möglich, kurzfristig die Ehe zu schließen.


Zuständigkeit

Ansprechpartner/in

Frau Hennig-Klatt
Standesamt
Raum Raum ST 02
Telefon 040 - 535 95 812
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Frau Knutz
Standesamt
Raum Raum ST 03
Telefon 040 - 535 95 814
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Herr Arndt
Standesamt
Raum Raum ST 04
Telefon 040 - 535 95 815
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Frau S. Petersen
Standesamt
Raum Raum ST 03
Telefon 040 - 535 95 813
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Frau Krüger
Standesamt
Fachbereichsleiterin
Raum Raum ST 01
Telefon 040 - 535 95 811
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Frau Jung
Standesamt
Raum Raum ST 02
Telefon 040 - 535 95 816
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular