Sprungziele

Services

Aktuelles

Inhalt

8. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Norderstedt (FNP 2020) "Östlich

8. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Norderstedt (FNP 2020) "Östlich Ulzburger Straße / nördlich und südlich Harkshörner Weg" ,
Gebiet: östlich Ulzburger Straße, südlich Flurstück 860, Flur 03, Gemarkung Harksheide, westlich Flurstück 62/28, Flur 03, Gemarkung Harksheide, nördlich Flurstück 62/62, Flur 03, Gemarkung Harksheide
Genehmigung durch den Innenminister (und Neufassung des Flächennutzungsplanes)

 

Das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein hat mit Bescheid vom 18.01.2019 Az.: IV522 - 512.111 - 60.63 (8.Änd.) die von der Stadtvertretung in ihrer Sitzung am 18.09.2018 beschlossene 8. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Norderstedt (FNP 2020)"Östlich Ulzburger Straße / nördlich und südlich Harkshörner Weg" der Stadt Norderstedt für das Gebiet: östlich Ulzburger Straße, südlich Flurstück 860, Flur 03, Gemarkung Harksheide, westlich Flurstück 62/28, Flur 03, Gemarkung Harksheide, nördlich Flurstück 62/62, Flur 03, Gemarkung Harksheide nach § 6 Abs. 1 BauGB genehmigt.

Rechtsverstöße sind dabei nicht geltend gemacht worden.

Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit bekannt gemacht.

Die Stadtvertretung hat ebenfalls in ihrer Sitzung am 18.09.2018 beschlossen, den Flächennutzungsplan inklusive der Änderungen und Ergänzungen neu zu fassen und bekannt zu machen. Der Beschluss über die Neufassung wird hiermit ebenfalls bekannt gemacht.

Die Änderung des Flächennutzungsplanes wird mit Beginn des 19.02.2020 rechtsverbindlich. Alle Interessierten können die genehmigte Flächennutzungsplanänderung, die Begründung und die zusammenfassende Erklärung dazu (sowie die Neufassung des Flächennutzungsplanes) von diesem Tage an im Rathaus, Amt für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr, Fachbereich Planung, 2. Stock, Rathausallee 50 in 22846 Norderstedt während der Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr einsehen und über den Inhalt Auskunft erhalten.

Ergänzend sind die Dokumente ins Internet unter der Adresse www.norderstedt.de/flächennutzungsplan eingestellt.

Beachtliche Verletzungen der in § 214 Abs. 2 BauGB bezeichneten Vorschriften werden unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Dasselbe gilt für die nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtlichen Mängel des Abwägungsvorgangs. Dabei ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, dazulegen (§ 215 Abs. 1 BauGB).


Norderstedt, den 06.02.2020

STADT NORDERSTEDT
- Die Oberbürgermeisterin -
gez. Elke Christina Roeder